Test CoH - Seite 2

Gebt mir Deckung!Gebt mir Deckung!

Kontrollpunkte

Natürlich bekommt ihr neue Truppen nicht umsonst. Aber im Gegensatz zu anderen Spielen mit Basisbau müsst ihr die drei Ressourcen des Spiels, Arbeitskraft, Treibstoff und Munition nicht abbauen, sondern ihr bekommt sie sozusagen im Verlauf der Schlachten wie von selbst. Allerdings hängt das Ganze von einem entscheidenden Faktor ab - den Kontrollpunkten die ihr in eurer Gewalt habt. Je mehr zusammenhängende Kontrollpunkte ihr kontrolliert, desto mehr Ressourcen fließen auf euer Konto. Es ist also wichtig möglichst schnell möglichst viele dieser entscheidenden Orte zu erobern und auch zu halten. Dadurch kommt sehr viel Spannung, Abwechslung und Dynamik ins Spiel hinein, ständig gibt es einen Kampf um diese Kontrollpunkte bei dem die Frontlinien sich dauernd verändern. Denn wegen eines begrenzten Einheitenlimits ist es nahezu unmöglich stets alle Kontrollpunkt zu bewachen oder gar erfolgreich zu verteidigen. Die uralte Taktik von manchen Echtzeitgenerälen sich in der Basis einzuigeln und eine Überarmee aufzubauen funktioniert natürlich bei solch einem System nicht. Dadurch entsteht mehr taktischer Tiefgang, denn nur wer seinen Feldzug gut plant, wird am Ende auch sein Ziel erreichen.

Die Infanterie läuft im Schutz der PanzerDie Infanterie läuft im Schutz der Panzer

Klug agierende Gegner

Zudem habt ihr es mit einer sehr klug agierenden Gegner KI zu tun. Deshalb wird es immer wieder vorkommen, dass euch der Gegner ein unbewachtes Territorium wegschnappt oder schwach bewachte Punkte ganz bewusst angreift. Diese ausgefeilte System ist bei "CoH" fast noch spannender gestaltet worden wie beim Vorgänger, und wieso sollte man ein derart gutes Spielprinzip nicht wieder neu auflegen in einem neuen Hintergrundszenario, das allerdings in diesem Fall sehr alt ist. Die ausgezeichnet Gegner-KI handelt während des gesamten Spiels äußerst klug und reagiert z. B. sehr intelligent auf Hindernisse wie Stacheldraht oder Sandsackbarrieren. Auch in der sonstigen Vorgehensweise ist der Gegner nicht dumm. Die Infanterie bewegt sich z. B dicht hinter einem Panzer um den Schutz des Kolosses auszunutzen. Auch in der Auswahl der Angriffspunkte geht der Gegner geschickt vor. Wenn er kann, versucht er eure Nachschublinie zu unterbrechen und gelingt ihm das, trifft er euch ganz empfindlich, da damit auch euer Ressourcenfluss unterbrochen wird.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH (Übersicht)