Vorschau Two Worlds geht in die zweite Runde

von Thomas Bruckert (09. Februar 2009)

Moderne Rollenspiele haben meist den Anspruch, Realität und Natur möglichst echt wiederzugeben und gleichzeitig ihren Wurzeln der kreativen Charakterentwicklung treu zu bleiben. Den gleichen Anspruch haben auch Reality Pump, die Entwickler von "Two Worlds - The Temptation". Ob sie mit ihren großen Ambitionen etwas überfordert waren?

Eine Stadtidylle.Eine Stadtidylle.

Alltag eines Helden

Feiner Staub umgibt die Taverne, die unser dunkler Wanderer gerade betritt. Es riecht nach Holz und Alkohol, während ihn der Wirt angrinst: "Das Übliche?" - "Das Doppelte", antwortet er nüchtern und setzt sich. Er legt seine Kampfkleidung ab, das Schwert ruht friedlich in der Scheide und nur einzelne Bluttropfen geben Rückschluss auf seine kürzliche Schlacht. Willkommen in der Welt von "Two Worlds - The Temptation".

Nachdem er seinen Durst gestillt hat, holt unser Recke sein Questbuch heraus und schaut auf den vergilbten Seiten, was er als nächstes zu tun hat: Der Schmied sucht ihn. Unser Held verlässt müden Schrittes die Schenke und wird von goldenen Lichtstrahlen am Horizont geblendet.

Die neue Grafik-Engine überzeugt.Die neue Grafik-Engine überzeugt.

Neue Grafik-Engine erleuchtet euch

Diese sogenannten Gottstrahlen wurden in mühevoller Handarbeit von den stadteigenen Grafikern geschaffen - modelliert in Echtzeit-3D. Auch auf die Lichtstreuung und -wirkung auf unterschiedliche Objekte nahmen die Designer Rücksicht. Deswegen gibt es für die Bewohner Antaloors ein tägliches Beleuchtungsfest.

In einigen Metern Entfernung sieht unser Wanderer die auserkorene Schmiede. Sein Blick schärft sich und blendet herumstehende Objekte aus. Jener Effekt entspringt der neuen Grafik-Engine, die für "The Temptation" programmiert wurde. Vergleichbar mit einem Kameraobjektiv, nutzt die Engine Tiefenschärfe und Bewegungsunschärfe bewusst aus und soll somit ein realistischeres Spielgefühl schaffen.

Dieses Video zu Two Worlds 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Two Worlds 2 (Übersicht)