Vorschau Tolle Schlachten in ausgeschlachtetem Szenario

von Verena Gebauer (22. Januar 2009)

"Grand Ages: Rome" - der geschichtsträchtige Auftakt zu einer neuen, grandiosen Serie überragender Aufbaustrategie-Spiele? So plant es zumindest Publisher Kalypso Media, der im nächsten Monat diesen Titel veröffentlicht. Umfangreiche Kampagnen mit Kämpfen an historischen Schauplätzen sollen dabei für Atmosphäre und Langzeitmotivation sorgen.

Manche Screenshots lassen nicht mal entfernt an Rom denken.Manche Screenshots lassen nicht mal entfernt an Rom denken.

Die Wurzeln von "Grand Ages"

"Grand Ages: Rome" ist der offizielle Nachfolger von Imperium Romanum, das im Frühjahr des letzten Jahres auf den Markt kam. Der Gedanke dahinter ist, dass Kalypso Media unter dem Namen "Grand Ages" in Zukunft weitere Strategiespiele mit historischem Hintergrund veröffentlichen möchte. Der Titelzusatz "Rome" bezieht sich also auf das Setting, das im ersten Titel der neuen Marke gewählt wurde. Dieses ist dem des Vorgängers sehr ähnlich, womit vermutlich nicht nur Strategie-Fans allgemein begeistert werden sollen, sondern auch Fans des Prequels, die sich in Rom wohlfühlten.

Ein idyllisches Plätzchen.Ein idyllisches Plätzchen.

Dieses Video zu Grand Ages - Rome schon gesehen?

Strategisch angepasste Grafik

Nicht nur spielerisch, auch grafisch ist "Grand Ages: Rome" seinem Vorgänger sehr ähnlich. Auf den ersten Screenshots erblickt ihr malerische Landschaften, hübsche Siedlungen und eine große Liebe zum Detail. Ihr könnt euer Volk beobachten, wie es Mehlsäcke umherschleppt, Gladiatorenkämpfe austrägt und auf dem Markt Handel treibt. Dabei unterscheiden sich die Charaktere stark voneinander, ebenso wie natürlich die verschiedenen Gebäudetypen. Zwar ist die Umgebung an manchen Stellen nicht sehr vorbildlich gestaltet, aber die Grafik macht einen soliden und schönen Eindruck und ist für ein Aufbaustrategie-Spiel mehr als ausreichend.

Es dauert, bis eure Siedlung ein großes Ganzes ergibt.Es dauert, bis eure Siedlung ein großes Ganzes ergibt.

Geduld hat man oder ...

"Grand Ages: Rome" inszeniert eine nichtlineare Kampagne mit 40 Missionen, deren Erfüllung ihr euch an historischen Schauplätzen wie Rom, Kyrene oder Lugdunum annehmt. Dabei ist der Fokus auf eine Art "Erst-säen-dann-ernten"-Prinzip gelegt: Das Erbauen eurer Siedlung benötigt Zeit und bis das Geschäft floriert, dauert es noch mal eine Weile. Das ist von den Entwicklern so gewollt und passt zu den angekündigten komplexen Forschungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Neben der Einspielerkampagne bietet "Grand Ages: Rome" auch einen Mehrspielermodus mit verschiedenen Spielarten für bis zu vier Strategen. Hier könnt ihr in verschiedenen Spielarten eure Stadt noch mehr erweitern und eure Truppen gegen andere Spieler in den Kampf führen.

Weiter mit: Vorschau Grand Ages - Rome - Seite 2

Kommentare anzeigen

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Tod und Verderben ... und fluffige Plüschmonster! Wenn Indie-Entwickler Edmund McMillen seine Finger im Spiel hat, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Spiele erscheinen in der Kalenderwoche 30

Diese Woche wird es ziemlich taktisch. Ob die warmen Temperaturen zuträglich sind, wenn ihr gerade fiese Rätse (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Dreadnought
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Grand Ages - Rome (Übersicht)