Vorschau I Am Alive: Schutt und Asche

von Mark Heywinkel (05. Februar 2009)

Der Weltuntergang ist kein neues Szenario - zerstörte Städte und verwüstete Landstriche haben wir schon in zig Filmen und Spielen gesehen. Und trotzdem kommen wir an "I Am Alive" nicht vorbei.

Ein ganz normaler Tag: Noch läuft Adam Collins lässig durch das helle Chicago.Ein ganz normaler Tag: Noch läuft Adam Collins lässig durch das helle Chicago.

Jade Raymond nicht mit dabei

Wie oft wurde New York inzwischen von einem Asteroiden, einem Riesendino oder kriegerischen Außerirdischen in Schutt und Asche gelegt? "Armageddon", "Godzilla", "Cloverfield" - langsam kann man da gar nicht mehr mitzählen, das Untergangsszenario ist so abgenutzt wie der Blondinenwitz. Und jetzt glaubt Ubisoft uns mit dem Survival-Action-Spiel "I Am Alive" allen Ernstes noch etwas Neues zeigen zu können? Tatsache, das geht: Denn dieses Mal geht's nicht New York, sondern Chicago an den Kragen. Gerüchten zufolge sollte die allseits beliebte Assassins Creed-Produzentin Jade Raymond bei "I Am Alive" ihre Finger im Spiel haben. Schön wär's gewesen: Ubisoft hat inzwischen eine Mitarbeit der attraktiven Kanadierin am Spiel dementiert.

Nach dem Beben: 6 Tage später muss Adam ums Überleben kämpfen.Nach dem Beben: 6 Tage später muss Adam ums Überleben kämpfen.

Erdbeben in Chicago

In "I Am Alive" geht es mysteriös zu: Chicago wird von einer Reihe extremer Erdbeben heimgesucht. Sechs Tage später ist nichts mehr, wie es war: Die Stadt liegt in Schutt und Asche und der Großteil der Bevölkerung unter den Trümmern begraben. Der bemitleidenswerte Rest kämpft ohne Hoffnung auf Rettung ums nackte Überleben. Ihr schlüpft in die Rolle des Büroangestellten Adam Collins und versucht, dessen Freundin Alice in dem Untergangsszenario wiederzufinden und das Rätsel um die plötzlichen Erdbeben zu lösen. Und das gestaltet sich bei zahlreichen halsbrecherischen Klettereinlagen und allerhand durchgeknallter Bürger sehr schwer.

Mit Empathie zum Erfolg: Oft hilft euch ein klärendes Gespräch weiter.Mit Empathie zum Erfolg: Oft hilft euch ein klärendes Gespräch weiter.

Wasser ist das neue Gold

Anstatt euch Informationen mit Waffengewalt zu besorgen oder euch den Weg zum Ziel frei zu ballern, müsst ihr in "I Am Alive" eure kommunikativen und empathischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Denn auf eurer Reise durch die zerstörte Stadt stoßt ihr alsbald auf ein provisorisch errichtetes Camp von Überlebenden, ein Umschlagplatz für Waren und Informationen. Hier kommt nur der weiter, der mit Menschen gut umgehen und auf ihre Bedürfnisse gut eingehen kann. Trinkwasser wird wie Gold gehandelt, deshalb solltet ihr davon immer genug bei euch tragen. Zur Waffe könnt ihr zwar auch greifen, das sollte allerdings nur im äußerten Notfall geschehen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

I Am Alive (Übersicht)