Test Killzone 2 - Seite 3

Toller Schattenwurf, ansonsten ist die Grafik etwas farmarm.Toller Schattenwurf, ansonsten ist die Grafik etwas farmarm.

Drehwurm mit schwerer Rüstung

Die Schießereien mit den diversen Waffen, angefangen vom Scharfschützengewehr über MGs bis hin zu Raketenwerfern spielen sich flüssig. Allerdings bewegt sich euer Held etwas träger als die Charaktere in vergleichbaren Spielen. Besonders beim Herumdrehen in eine andere Richtung fällt das auf, wodurch "Killzone 2" einen etwas realistischeren Touch erhält. Auch beim Zielen müsst ihr genauer zu Werke gehen als etwa in einem "Resistance 2". Habt ihr euch aber erstmal an die etwas trägere Steuerung gewöhnt, ist sie kein Problem mehr. Einzig bei einem hektischen Bossfight gegen eine fliegende Drohne hätten wir uns eine etwas direktere Steuerung gewünscht.

So nah solltet ihr den Feind nicht kommen lassen.So nah solltet ihr den Feind nicht kommen lassen.

Helfe ich Dir, hilfst Du mir!

In aller Regel seid ihr auf dem Schlachtfeld nicht alleine unterwegs, sondern werdet von mindestens einem Soldaten begleitet. Fällt euer Kollege im Kampf, könnt ihr ihn sogar heilen, andersherum geht das leider nicht. Die KI-Kameraden schießen dafür aber ziemlich treffsicher und sind eine wirkliche Hilfe, ohne dass sie euch die ganze Arbeit abnehmen. Als Anführer des Trupps liegt es an euch, den ersten Schritt in unerforschtes Gebiet zu setzen und für den Feind als Zielscheibe zu dienen.

Auch die KI der Gegner ist vollkommen in Ordnung. Fast schon zu oft verschanzen sich die Feinde hinter Mauern oder Absperrungen, so dass ihr entweder offensiv vorgehen müsst (sehr riskant) oder den passenden Augenblick abwartet, bis der Gegner aus seiner Deckung herauslugt. Trotz des vorhandenen Deckungsfeatures spielt sich "Killzone 2" merklich flüssiger als der große indizierte Konkurrent auf der Xbox360.

Dieses Video zu Killzone 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Killzone 2 (Übersicht)