Test SimAnimals: Sims auf vier Beinen

von Salome Schüle (04. Februar 2009)

Der Wind rauscht in den Bäumen. Haselnüsse fallen zu Boden. Nur wenig später nähert sich zaghaft ein Eichhörnchen und schnappt sich die Köstlichkeiten. Ein Stückchen weiter wachsen Brombeerbüsche am Wegesrand und stehen in voller Frucht, während anderswo zarte junge Bäume aus dem feuchten Waldboden sprießen. Was das mit den "Sims" zu tun hat? Ein gemütlicher Waldspaziergang, würdet ihr sagen? Falsch geraten!

Auf dem oberen Bildschirm erfahrt ihr alles wichtig über die Bedürfnisse der Tiere.Auf dem oberen Bildschirm erfahrt ihr alles wichtig über die Bedürfnisse der Tiere.

Tierische Sims

"SimAnimals" beschreitet neue Pfade - hinaus in die grüne Natur. Weit und breit werdet ihr im Spiel keinen der bekannten und beliebten Sims entdecken, stattdessen kümmert ihr euch um Tiere. Wie ein Förster sorgt ihr für ein kleines Stück Wald, in dem allerdings vor allem zu Beginn noch recht wenig Pflanzen stehen. Euer Aufgabenfeld erstreckt sich sowohl auf die Tier- als auch auf die Pflanzenwelt. Immer wieder schauen Waldbewohner bei euch vorbei, etwa Waschbären, Rehe oder Braunbären. Aber nur, wenn sie mit den Lebensbedingungen zufrieden sind, bleiben sie auch. Denn steuern dürft ihr sie selbst nicht direkt.

Auch Tiere brauchen Steicheleinheiten.Auch Tiere brauchen Steicheleinheiten.

Fressen oder gefressen werden

Während ihr also vor allem für genügend Nahrung sorgt, könnt ihr euch auch mit den Tierchen anfreunden, sie aus der Hand füttern und schließlich sogar streicheln. Außerdem brauchen die Kleinen einen Unterschlupf und Freunde. Nebenbei bemerkt sind da ja auch noch die Fressfeinde. Um auch den Wald selbst ordentlich instandzuhalten und so das Nahrungsangebot zu sichern, müsst ihr euch nebenbei um die Bäume und Sträucher kümmern. Aus einer Quelle zieht ihr regelmäßig Regenwolken, um das Grünzeug zu tränken, und durch Schütteln erntet ihr die ersehnten Früchte. Abgestorbene Pflanzen entsorgt ihr, um die Ausbreitung von Ungeziefer und Pilzen zu vermeiden.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

SimAnimals (Übersicht)