Test Grand Ages - Rome - Seite 2

Problem: mehr Herrscher als Beherrschte.Problem: mehr Herrscher als Beherrschte.

Mini-Makromanagement

Egal für welche Familie ihr euch entscheidet, ihr werdet immer ein- und dieselbe Kampagne spielen. Diese ist mit rund 40 Missionen zwar recht umfangreich geartet, führt euch aber noch einmal vor Augen, wie sinnfrei die Blutswahl zu Beginn des Spiels ist.

Doch bevor es richtig losgeht, führt euch "Grand Ages: Rome" durch zwei knackige und gut aufgebaute Tutorials. Die sind auch bitter nötig: Gestalten sich die ersten Missionen der Kampagne noch leicht bis angenehm herausfordernd, mutiert das Spiel recht schnell zum komplexen Strategietitel. Für Anfänger des Genres mehr als frustrierend, für Könner eine gute Herausforderung. Selbst einfachste Entscheidungen wie der Standort für ein neues Gebäude können später zu Problemen führen, wenn ihr etwa eine spätere Produktionskette an der Stelle vervollständigen müsst. Planung ist im alten Römerreich mehr als die halbe Miete.

Kleinstadtidylle: Jeder kennt jeden.Kleinstadtidylle: Jeder kennt jeden.

Volksaufstand mit Benzin

Was haben die Römer den lieben langen Tag gemacht? Außer sich von Asterix vertrimmen zu lassen? Genau, Brände gelegt. Frei nach dem Motto "Mach kaputt, was dich kaputt macht" zündet der pöbelnde Mob alle Nase lang wichtige Gebäude in eurer Siedlung an. Habt ihr einen Tempel zu wenig in eurer Stadt, fühlen sich die Bewohner missverstanden und kokeln das Theater ab. Oder die eigenen Wohnhäuser.

Dieses Video zu Grand Ages - Rome schon gesehen?

Während die wirtschaftliche Ebene im Spiel eher simpel ausfällt (ihr baut typische Produktionsketten auf: Rohstoff, Gebrauchsgüter, Luxusgüter), wird euch das Sozialmanagement Kopfzerbrechen bereiten. So müsst ihr immer ein Auge auf die Wünsche und Bedürfnisse der verschiedenen Bevölkerungsgruppen haben, bevor die zum vorsintflutlichen Feuerzeug greifen und die Schule abfackeln, in der ihr gerade wichtige Technologien entwickelt - etwa die frühzeitliche Feuerwehr.

Weiter mit: Test Grand Ages - Rome - Seite 3

Kommentare anzeigen

Videospiel-Journalisten müssen keine guten Spieler sein - oder?

Videospiel-Journalisten müssen keine guten Spieler sein - oder?

Vor einigen Tagen brach in den Sozialen Medien und auf Reddit eine Debatte los. Müssen Videospiel-Journalisten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Grand Ages - Rome (Übersicht)