Test King of Fighters: Retrospektive der pixeligen Prügeleien

von Mark Heywinkel (02. April 2009)

Auf der PSP durften sich Freunde des pixeligen Prügelns bereits an "The King of Fighters Collection - The Orochi Saga" erfreuen. Nun ist die Kampfspielsammlung auch für die Wii erhältlich. Sollen wir nun für diese Ausgrabung dankbar sein oder uns doch eher wundern, warum die Retrotitel nicht gesammelt für die Virtual Console erschienen sind?

Wer sieht den Unterschied: Kampf aus "The King of Fighters ´94" ...Wer sieht den Unterschied: Kampf aus "The King of Fighters ´94" ...

Das große Makeover blieb aus

Crazy Charaktere, schnelle Schlagwechsel und ab und an ein bisschen Blut: Das waren die Zutaten für den ersten "The King of Fighters"-Teil von 1994 und auch für den letzten aus dem Jahr 2003. Änderungen an der Serie gab es über diesen Zeitraum kaum. Hier und da wurden mal die Menüs, mal der Look der Figuren den technischen Neuerungen angepasst, aber das große Makeover blieb aus: Nie hüpften Karatekid Kyo, Metallkugelschwinger Chang oder Ninja Mai in 3D über die Bildfläche, nie durften mal mehr als zwei Spieler gleichzeitig die Fäuste schwingen.

Während andere Beat'em'ups wie "Tekken" oder "Dead Or Alive" die dritte Dimension erkundeten, beschäftigte sich Entwickler SNK damit, die wirre Story rund um ein fiktives Kampfturnier mit jedem neuen "King of Fighters"-Teil fortzuspinnen. Die war aber eigentlich immer egal, womit die fünfteilige Sammlung für die Wii also das immergleiche Spiel in fünf kaum voneinander zu unterscheidenden Versionen umfasst.

... Takuma und Chang kämpfen in "King of Fighters ´95" ...... Takuma und Chang kämpfen in "King of Fighters ´95" ...

Wiimote geduldet, Classic Controller erwünscht

Prügeltitel spielt man nicht unbedingt stundenlang, sondern nur, um mal Dampf abzulassen oder Wartezeit zu vertun. Da ist es von Vorteil, dass ihr euch nach kurzem Tastendrücken bereits in einer Arcade-Partie von "King of Fighters '94" bis "King of Fighters '98" befindet. Keine langen Ladezeiten, kein ewiges Durch-Menüs-Klicken - sehr schnell habt ihr ein dreiköpfiges Team zusammengestellt und die pixelige Prügelei kann beginnen.

Solltet ihr mal mehr Zeit und Muße haben, könnt ihr im Challange-Modus euer Können gegen diverse Herausforderer unter Beweis stellen. Nach erfolgreichem Kampf schaltet ihr so Bonusmaterial frei: Kurze Clips sind zu ergattern, Soundtracks und Artworks der einzelnen Manga-Kämpfer.

Wahlweise mit der Wiimote, dem Classic Controller oder einem GameCube-Pad könnt ihr spielen. Letztere sind unbedingt zu empfehlen, weil die Pads besser in der Hand liegen und ihr für etwaige Spezialattacken keine umständlichen Fingerverrenkungen anstellen müsst. Mit der Wiimote schnelle Kombinationen auszuführen gestaltet sich dahingegen als Kraftakt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

KOF - Orochi Saga (Übersicht)