Test Monster Jam - Urban Assault: Action- oder Rennspiel?

von Gerd Schüle (02. April 2009)

Monstertrucks sind modifizierte Fahrzeuge, in der Regel entweder Geländewagen, Pickups oder Vans, die durch gewaltige Reifen und gigantische Motorleistung auffallen. Unter dem Namen "Monster Jam" werden damit Rennen gefahren - auf eurem DS klemmt ihr euch jetzt hinters Steuer eines solchen Ungetüms.

Bei einem Überholmanöver in einem Tunnel wird es eng.Bei einem Überholmanöver in einem Tunnel wird es eng.

United States Hot Rod Association

Wie bei den Spielen Monster Trucks und Monster Jam, dreht sich in "Monster Jam" alles um Fahrzeuge mit riesigen Rädern, den sogenannten Monstertrucks. Unter dem offiziellen Namen United States Hot Rod Association werden die Monstertruck-Rennen ausgetragen. Etwas geläufiger ist der wesentlich einfachere Name Monster Jam. Activison hat sich die Lizenz dieser Showveranstaltungen gesichert und mit "Monster Jam - Urban Assault" ein Spiel dazu veröffentlicht. Darin sind 27 lizenzierte Monstertrucks enthalten, mit denen ihr euch auf 26 Städte-Rennstrecken heiße Duelle liefert.

Aber das ist noch längst nicht alles, in 22 Stadion-Events dürft ihr eurer zerstörerischen Ader freien Lauf lassen oder möglichst gewagte Sprünge und Kunststücke absolvieren. Das geschieht in vier Spielvarianten: Zerstörung, Geschwindigkeit, Raser und Welttour.

Ein erfolgreicher Sprung.Ein erfolgreicher Sprung.

Monster- und Show-Punkte

Unter dem Modus Geschwindigkeit findet ihr die üblichen Rundenrennen. Außerdem gibt es Kopf-an-Kopf-Events und die Eliminierungs-Variante. Bei ersteren handelt es sich um normale Rundenrennen, bei denen jeweils zwei Trucks in die entgegengesetzte Richtung fahren. Der Eliminierungs-Modus ist nichts anderes als die KO-Veranstaltungen bei anderen Rennspielen: Der Letzte einer Runde fliegt raus.

Egal welche Rennart ihr absolviert, ihr solltet nicht nur den obersten Platz auf dem Siegertreppchen im Visier haben, denn auch auf der Rennstrecke zahlt sich eure Zerstörungswut aus. Je mehr Autos, Straßenschilder, Bäume oder andere Dinge ihr unterwegs plättet und je mehr Stunts ihr dabei absolviert, desto mehr Monsterpunkte bekommt ihr gutgeschrieben. Durch Kombos bei euren Showeinlagen kassiert ihr Show-Punkte. Mit beiden Punktearten schaltet ihr neue Trucks frei oder erhaltet einen zusätzlichen Nitro-Schub.

Wheelies  lohnen sich auch während eines Rennens.Wheelies lohnen sich auch während eines Rennens.

Ein Colt für alle Fälle DS

Die anderen drei Spielvarianten haben zwar unterschiedliche Namen, sind aber im Grunde ähnlich. Ihr absolviert möglichst weite Sprünge, sogenannte Monster Jams, vollführt Kunststücke und zerstört dabei soviel wie möglich. Die realistischste Variante sind die Freestyle Events wie in Motocross Madness und Stadionrennen innerhalb der Welttour. Beim Freestyle fahrt ihr frei durch eine Halle. Dabei springt ihr mit euren Trucks, macht Wheelies (Fahren auf den Hinterrädern) und zerstört Busse, kleine Yachten, Wohnwagen, Autos, Schiffscontainer oder Bäume. Bei diesen Veranstaltungen sind die Punkterichter normalerweise die Zuschauer aus dem Publikum. Sie vergeben Punkte von eins bis zehn, die dann zusammengezählt werden.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Seit wenigen Tagen ist klar, um was genau es sich bei Nintendos neuer Konsole Switch handelt. Exakte technische Angaben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Jam 2 (Übersicht)