Test Rückkehr nach Krondor - Seite 2

Rückkehr nach Krondor vereinigt die besten Eigenschaften der letzten RPGs in sich. Es ist sehr storylastig wie Lands of Lore II, die Grafik ist gut und das Spiel ist Actionreich wie Diablo und obwohl man die Charaktere nicht selbst erstellen kann sondern nur ihre spätere Entwicklung beeinflussen kann, wird der Statistiker mit genug Zahlen gefüttert. Die Umgebungsgrafik ist ebenfalls vom feinsten, durch wechselnde Perspektiven und schöne Lichteffekte wird der Welt mehr Leben eingehaucht, ohne jemals künstlich zu wirken. Der einzige Kritikpunkt sind die Animationen der Charakter, die etwas sehr hölzern wirken (zumindest wenn sie laufen), aber nach anfänglichem Schmunzeln gewöhnt man sich auch daran nach einiger Zeit.

Das Spiel ist durchgehend mausgesteuert, im Gegensatz zu anderen Spielen bleibt man jedoch nie an irgendwelchen Ecken oder Kanten hängen. Diese Steuerung erweist sich im ebenso im Kampf als sehr vorteilhaft! Kämpfe sind rundenbasiert und sehr übersichtlich. Der Spieler, der gerade am Zug ist, steht in einem grünen Kreis. Wenn man eine Aktion ausführen kann, wird der Cursor blau, wenn man sie in dieser Runde nicht ausführen kann wird er rot. Wer jedoch zu faul zum Kämpfen ist, läßt den Computer auf Knopfdruck für sich arbeiten.

Das interessanteste Feature dieses Spiels ist jedoch die Möglichkeit, seine Fähigkeiten als Dieb zu benutzen. Man kann das Entschärfen von Fallen und Öffnen von Schlössern dem Zufallsgenerator überlassen oder mit einiger Übung das Schloss selbst öffnen. Zuerst untersucht man mit einer Lupe die Mechanismen einer Schutzvorrichtung, um sie nachher mit dem richtigen Werkzeug zu entschärfen. Das erfordert eine gute Reaktion, denn wenn man auf das Werkzeug klickt, rotiert der Sekundenzeiger einer Uhr und der muss ca. zwischen 4 und 7 stehenbleiben (je nachdem, ob man das richtige Werkzeug verwendet).

Fazit: Das Spiel repräsentiert das neue Rollenspiel storylastig, linear und gute Grafik. Man sehnt sich etwas nach dem traditionellen Spiel, allerdings tröstet einen dieses Spiel bis zum nächsten Vollblut-Rollenspiel hinaus. Wenn Du RPG-Fan bist, solltest Du Dir dieses Spiel kaufen! Leider spielt man Rückkehr nach Krondor viel zu schnell durch (ca. 35 Stunden)...

90

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rückkehr nach Krondor (Übersicht)