Test DSF Golf 99 - Seite 3

Bei der Suche nach dem richtigen Schlagapparat hilft natürlich Kumpel "Caddy", eine eigene Schlägerwahl bleibt jedoch ebenfalls dem Spieler überlassen. Sollte dann doch mal ein Schlag in die Wicken gehen, so kann dieser mittels "Mulligan"-Funktion problemlos wiederholt werden. Verschieden anwählbare Kameraperspektiven versüßen die Wiederholung eines gelungenen Schlags. Diverse Statistiken über z.B. Schlagweite und Trefferquote untermauern den komplexen Spielaufbau, der sich durch zahlreiche andere (sinnvolle und weniger sinnvolle) Features auszeichnet.

Die sehr umfangreichen Spieleinstellungen und Informationsabfragen können allerdings nicht über eine recht dürftige Grafik hinwegtäuschen. Der gut animierte, bzw. in seinen Bewegungen sehr flüssig wirkende "Golfer-Polygon" ist leider das einzige, was dem Spiel Dynamik verleiht. Selbst bei brutalsten Windstärken weht kein Fähnchen, Zuschauer stehen regungslos am Spielfeldrand als seien Sie im Antlitz des Golfers erstartt. Die gesamte Umgebung kommt relativ pixelig daher (Auflösung 640x480), wirkt kantig und verleiht dem Spiel eine sehr statische Atmosphäre.

Weiter mit: Test DSF Golf 99 - Seite 4

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

No Man's Sky: Mysteriöse Webseite mit Hinweisen zum August-Update

Seit Wochen rätseln die Spieler von No Man's Sky, welche Inhalte Hello Games mit dem kommenden Update 1.3 verö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

DSF Golf 99 (Übersicht)