E3: Alle Infos im Überblick - Seite 4

(Special)

Pressekonferenz Sony

Mit ein paar Minuten Verspätung wurde die Sony-Pressekonferenz von Jack Tretton, Präsident und CEO von Sony Amerika, eröffnet. Er lieferte zunächst die üblichen Erfolgszahlen, die belegen, dass alle PlayStation-Marken weiter wachsen und 2009 ein bedeutendes und noch besseres Jahr als das Rekordjahr 2008 werden wird. Insgesamt 364 Titel sollen 2009 für die Playstation-Plattformen erscheinen, darunter 35 exklusiv für die PlayStation 3. Zwei davon wurden dann auch gleich ausführlich gezeigt.

Den Anfang machte Uncharted 2 - Unter Dieben, bei dem jetzt die Multiplayer-Beta gestartet ist. Gezeigt wurde ein Abschnitt aus der Einzelspieler-Geschichte, der für offen stehende Münder sorgte. Optisch dürfte Uncharted 2 das beeindruckendste Spiel der gesamten Messe sein. Die kinoreife Inszenierung verspricht einen echten Megahit mit Systemseller-Eigenschaften. Es folgte der Online-Shooter MAG, der mit einem 256-Spieler-Match präsentiert wurde. Ein Team besteht dabei aus 128 Spielern, die in mehrere Squads aufgeteilt werden. Das Geschehen sah sehr interessant aus, von den Qualitäten wollen wir uns jedoch erst selbst überzeugen.

1 von 3

Sony PSP Go:

Danach wurde mit der PSP Go das "am schlechtesten gehütete Geheimnis der E3" von Kaz Hirai präsentiert. Das neue PSP-Modell ist 50% kleiner und 40% leichter als die erste PSP und verfügt über einen Slider, der die Bedienelemente auf Wunsch freilegt. Ein UMD-Laufwerk fehlt völlig, dafür bekommt die PSP Go einen 16 GB Flashspeicher, Spiele werden dafür aus dem PlayStation Store runtergeladen. Gekauft werden diese über den PC und mit der neuen Software Media Go auf die PSP übertragen. Hirai betonte, dass die PSP Go keinesfalls die PSP 3000 verdrängen soll, beide Systeme werden unterstützt. Wie wichtig die PSP für Sony ist zeigt die Tatsache, dass für das PSP Tool Kit für Entwickler die Kosten um 80% verringert werden. Der Preis der PSP Go mit 249 Euro kann aber nur als schlechter Scherz eingestuft werden, wir hatten hier eine echte Kampfansage erhofft.

Keine Hardware verkauft sich ohne entsprechende Spiele und daher hat Sony für die neue Handheld-Offensive ein dickes Paket geschnürt. Konamis Hideo Kojima stellte das exklusive Metal Gear Solid - Peace Walker vor. Nach Aussage Kojimas handelt es sich dabei um eine vollwertige Episode und nicht um ein Spin-Off oder Nebengeschichte. Metal Gear Solid - Peace Walker ist viel mehr die direkte Fortsetzung zum dritten Teil der Serie und quasi der Übergang zum letztjährigen vierten Teil für die PS3. Der Trailer zeigt das bekannte MGS-Gefühl. Die Handlung spielt zehn Jahre nach dem dritten Teil auf einer Insel. Zu sehen sind sowohl Big Boss als auch die riesigen, besonders beeindruckenden Mechs. Zu sehen sind außerdem die berühmten Schleichanlagen und betäubte Gegner, die mittels Ballon versteckt werden.

Nächstes Highlight für die PSP ist Gran Turismo PSP, das von Kazunouri Yamauchi vom Entwickler Polyphony Digital gezeigt wird. Neben dem Render-Trailer gab es viele Infos. Das Spiel soll mit konstant 60 fps laufen und über 800 Fahrzeuge auf 35 verschiedenen Strecken beinhalten. Mittels adhoc-Modus können bis zu vier Spieler gegeneinander fahren. Mehrfach wurde betont, dass es sich um ein vollwertiges Gran Turismo handelt mit allen bekannten Spielmodi. Das beste jedoch: Der Titel erscheint zusammen mit der PSP Go am 01. Oktober 2009. Angekündigt wurden weitere Bundles: Assassin's Creed Bloodlines und eine lila PSP mit einem Hannah-Montana-Spiel für die weiblichen Spieler. Zum Abschluss des PSP-Teils folgte ein stimmiger Trailer mit Szenen aus Little Big Planet, Monster Hunter Freedom Unite, Motorstorm - Arctic Edge, Resident Evil PSP, Rock Band - Unplugged und Socom U.S. Navy SEALs Fireteam Bravo 2. Die Zukunft für die PSP sieht bis auf den Preis also rosig aus.

Sony überraschte dann doch noch mit einem neuartigen Steuerungskonzept

Danach ging es um das PlayStation Network und die PS3-Community Home. Nach den üblichen Zahlenspielereien folgte die Ankündigung, dass dieses Jahr noch 50 PSOne-Klassiker im PSN angeboten werden sollen. Den Anfang macht damit Final Fantasy 7, das ab sofort verfügbar ist. Dazu wurden weitere Zusatzinhalte zu bekannten Spielen angekündigt, unter anderem neue Kostüme für Little Big Planet durch eine neue Zusammenarbeit mit Disney. Für Home wurden mit EA, Ubisoft, Capcom, Activision, Namco und Eidos weitere Partner gefunden. Das Promo-Video zu Home zeigte viele der dort möglichen Optionen, hatte aber Fremdsschäm-Potenzial.

Anschließend folgte ein weiterer Trailer mit vielen Spielszenen aus kommenden PS3-Spielen. Danach folgte eine dicke Überraschung: Sony kündigte ein neues Spiel von Rockstar Games exklusiv für die PS3 an. Es handelt sich dabei um das Actionspiel Agent, bei dem ihr als Agent auf der ganzen Welt aktiv sein müsst. Außerdem dem Logo gab es jedoch nichts davon zu sehen. Danach gab es erste Spielszenen aus Ubisofts Assassins Creed 2, das sich gegenüber dem Vorgänger optisch um Längen verbessert zeigt. Wir sahen ein Attentat in einem dezent beleuchteten Venedig zu Zeiten von Leonard DaVinci. Zu sehen waren zudem einige Neuerungen wie deutlich mehr Optionen und Möglichkeiten beim Beiseitigen von Gegnern oder aufmerksame Wachen, die auch in Heuballen nachsehen und den Attentäter so aufspüren können. Absolut beeindruckend, was das Entwickler-Team da auf die Beine gestellt hat. Wie schon auf der Microsoft-Pressekonferenz gab es von Square neue Spielszenen aus Final Fantasy 13. Zudem wurde angekündigt, dass Final Fantasy 14 ebenfalls schon nächstes Jahr erscheinen wird und zwar als Online-Spiel exklusiv für Sonys PlayStation 3.

Es gab zwar schon Gerüchte darüber, dennoch überraschte Sony dann doch noch mit einem neuartigen Steuerungskonzept. Auch Sony hat etwas in Sachen Motion Control im Angebot und Richard Marks, Erfinder von Eye Toy, zeigte den aktuellen Stand der Entwicklung. Das Gerät sah aus wie ein Zauberstab auf dessen Ende eine Glühlampe befestigt ist. Zusammen mit der EyeToy-Kamera ist es so möglich exakt die Position und Bewegung des Stabes ermitteln. In den Techdemos funktionierte dies prima, schnell und zuverlässig. Wir sahen, wie verschiedene Werkzeuge wie Baseballschläger, Peitsche und Schilder im Raum geschwungen wurde. Eine weitere Demo zeigte Bogenschießen oder wie ein Einsatz bei Shootern, Echtzeitstrategie- oder Kampfspielen möglich wäre. Erscheinen soll die neue Hardware bereits im Frühjahr 2010.

1 von 3

Screenshots:

Ein weiteres neues Spiel wurde mit ModNation Racers angekündigt, das wie eine Mischung aus Little Big Planet und Mario Kart aussah. Wie schon in LBP wird hier sehr stark auf von User generierten Material gesetzt. So könnt ihr problemlos eigene Fahrer, Autos und Strecken mit individuellem Aussehen gestalten und der Community zum Ansehen, Ausprobieren, Bewerten und Ändern zur Verfügung stellen. Das Spiel sah rasant aus und bietet viele Extras für besonders viel Spaß im Multiplayer. Der Clou ist jedoch der Editor. In der Demo wurde in wenigen Minuten eine komplette Strecken gebastelt, inklusive Schafen auf der Strecke. Leider müssen wir uns für diesen Titel noch bis 2010 gedulden müssen.

Es folgte noch ein immens imposanter Trailer zu The Last Guardian, dem neuen Spiel der Macher von ICO. Muss man selbst gesehen haben, einfach atemberaubend. Polyphony Digital zeigte ein weiteres Renderfilmchen zu Gran Turismo 5. Was im Trailer zu sehen war, war ein Schadensmodell und das nun offenbar Lizenzen für Nascar und WRC integriert sind. Mehr gab es jedoch nicht zu sehen, ein Releasetermin steht weiter in den Sternen. Zum Abschluss gab es dann noch Spielszenen aus God of War 3, das extrem beeindrucken konnte. Die Optik ist ebenso wie der Gewaltgrad inlusive Finishing Moves heben die Latte im Genre ein Stück weit nach oben.

Insgesamt eine gelungene Präsentation. Wir hätten uns jedoch gewünscht, dass nicht alle großen Titel wie Gran Turismo 5 oder God of War 3 erst 2010 kommen. Eine Preissenkung hätte den Verkäufen sicher auch gut getan.

Weiter mit: E3: Alle Infos im Überblick - Seite 5

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht