Test WarCraft 3 - Frozen Throne

Blizzard legt erneut einen Meilenstein in der Strategiespiel-Geschichte und bringt die lang ersehnte Erweiterung zum erfolgreichsten Strategiespiel des letzten Jahres: WarCraft III - The Frozen Throne. Aber lohnt sich der Kauf dieser Expansion, die momentan teuerer ist als die dafür benötigte Classic-Version? Lest es in diesem Testbericht nach!

Illidan und die NagaIllidan und die Naga

Beeindruckende Fortsetzung der epischen Saga

Nach der Schlacht am Berg Hyial, an dem Archimonde besiegt wurde, wurde der Kampf um die Herrschaft vorerst aufgegeben. Die vier Rassen ließen sich auf verschiedenen Regionen nieder, um ihre Zivilisation wieder aufzubauen. Nur Arthas und seine untote Geißel können sich nicht vom Gedanken losreißen, die ganze Welt zu unterwerfen. Als das nicht schon genug wäre, erfährt man, dass Illidan Stormrage entflohen und nun auf freiem Fuße sei. Wird er aufgehalten werden können oder kann er seine dämonischen Absichten in die Tat umsetzen? Eine heiße Jagd hinter dem Dämon und ein neuer Krieg um die Rettung der Welt gegen die Naga und Untoten entfesseln sich und werden zum Schauspiel der 25 neuen Kampagnen-Missionen!

Battle.Net-OberflächeBattle.Net-Oberfläche

Non-Game Features

Abgesehen von der ganz neuen Story stellt euch The Frozen Throne auch eine riesige Auswahl an Neuerungen zur Verfügung, deren ein kleiner Teil bereits kurz vor dem Release im Original (jetzt genannt Classic) WarCraft 3 v1.10 spielbar war. Um einige der Non-Game-Funktionen des Battle.Net aufzulisten:

- während der Spielsuche kann man im Chat bleiben und chatten (allerdings nicht von Friendlist zu Chat wechseln, aber per /join die Channel)

- es gibt eine Quicklaunch-Funktion, dabei wird ein Spiel gestartet mit den Einstellungen vom letzten Spiel (Alt+i)

- im Solo-Modus kann man nur bis zu 2 Maps ausschalten

- neben der Friendlist gibt es eine Clanfunktion, dabei kann man einen eigenen Clan erstellen und man bekommt sogar einen eigenen Channel zur Verfügung, vorausgesetzt man findet mindestens 9 Mitglieder

- die Verteilung der Icons wurde verbessert, man kann z.B. nicht nur freigeschaltete Icons auswählen, sondern man braucht auch z.B. weniger Siege für diese (25, 150, 350, 750, 1500) weiterhin besitzt The Frozen Throne eigene Icons und Tournament-Icons, die ebesonders schwer in Turnieren zu holen sind

- im Profil kann man nun viel mehr schreiben

- man kann seinen Classic-Account benutzen, dabei fängt man in The Frozen Throne mit 0 Siegen und 0 Niederlagen an

- es gibt offizielle und computergesteuerte Turniere, bei denen jeder teilnehmen kann, wann eins stattfindet wird eingeblendet; es wird nach dem Knock-Out-System gespielt, für mehrfache Sieger gibt es neue Icons (ab 10 bis 500 Siegen)

- und einiges mehr...

Dieses Video zu Warcraft 3 - Frozen Throne schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warcraft 3 - Frozen Throne (Übersicht)