Vorschau Blur: Kampf auf den berühmtesten Straßen der Welt

von Verena Gebauer (29. Juni 2009)

Und noch ein Action-Rennspiel startet die rasante Verfolgungsjagd auf das breite Feld der Konkurrenten: Im Herbst dieses Jahres versucht Bizarre Creations, mit "Blur" direkt auf der Überholspur zu landen.

Eindeutig Arcade: "Blur" weiß, wo es hingehört.Eindeutig Arcade: "Blur" weiß, wo es hingehört.

Immer auf den größten Haufen

Wenn zurzeit irgendein Genre sehr gut bedient ist, dann wohl das der Action-Rennspiele. Need for Speed - Shift, Motorstorm 2 - Pacific Rift und Burnout Paradise sind nur einige der berühmt-berüchtigten Titel, bei denen Spannung, Adrenalinschübe und Frust, aber auch jede Menge Spaß nur auf euch warten. Trotzdem wagt sich das Entwicklerstudio Bizarre Creations an ein neues Projekt, das den hübschen Namen "Blur" trägt. "Blur" steht unter dem aussagekräftigen Motto "It's a race, it's a battle - it's a racing battle", was viel über den Spielcharakter verrät. Das Arcadespiel soll Tempo, Taktik und viele neue Elemente vereinen und sich so stark von der mannigfaltigen Konkurrenz abheben.

Ein komplett neues Rennspiel? Unmöglich!Ein komplett neues Rennspiel? Unmöglich!

Charakteristische Anleihen

"Blur" bietet nicht nur realistische Schadensmodelle und passende Schauplätze, etwa Metropolen wie Tokio oder Los Angeles (insgesamt 14 Strecken), sondern auch ein sehr arcade-lastiges Rennvergnügen. Ähnlich wie bei Nintendos Party-Rennspiel Mario Kart sammelt ihr Items und Power-Ups auf, um die Leistung eures Wägelchens kurzzeitig zu verbessern (zum Beispiel durch Nitro-Einsatz), oder euren Widersachern das Leben schwer zu machen - wie wär's mit ein paar hübschen Attacken, um euch gewaltsam freie Bahn zu verschaffen?

In Kurven wiederum entsteht manchmal das Gefühl, ihr befändet euch in einem "Nascar", so vertikal, wie sie teilweise gebaut sind. Ganz im Sinne von Bizarre Creations, das die Project Gotham Racing-Teile entwickelte, dürfte sein, dass "Blur" an dieses Spiel nicht erinnert - denn "Blur" soll ganz anders werden.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Mass Effect - Andromeda: Gummigesichter in einer neuen Galaxie

Verdammt große Fußstapfen hat er hinterlassen, der gute Commander Shepard. Zu groß für Sara und (...) mehr

Weitere Artikel

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

Nach Hasstiraden über soziale Netzwerke: Entwickler spenden Geld

In den vergangenen Tagen zeigten sich Zocker über soziale Netzwerke nicht von ihrer besten Seite. Nach Hasstiraden (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Blur (Übersicht)