Test Obscure - Seite 2

Die Technik - Gruft oder nicht Gruft, das ist hier die Frage!

Die Grafik ist den Entwicklern gut gelungen. Vor allem die Texturen von Holz und Metall sehen sehr realistisch aus, sodass ich das Gefühl hatte, die Texturen wurden von Fotos übernommen. Das Charakterdesign ist auch okay, bei den Monstern wäre etwas mehr Artenvielfalt wünschenswert gewesen.

Die Soundeffekte sind Spitze. Wer eine Surround-Anlage besitzt und in einem dunklen Raum spielt kann sich über eine große Portion Schauer freuen. Aber auch für den ganz normalen TV-Zocker bietet der Sound sehr viele gruslige Momente.

Die Animationen der Figuren sind okay. In den Sequenzen merkt man schon, dass diesmal das Motion Capturing-Verfahren nicht zum Einsatz kann, den einige Bewegungen der Charaktere sind viel zu schnell und abgehakt. Die Animationen im eigentlichen Spiel sind aber ganz gut geworden.

Keinen Grund zur Kritik bietet auch die Steuerung, die wirklich intuitiv ist und leicht von der Hand geht. Perfekte Tastenbelegung für ein Horrorspiel. Dickes Plus an dieser Stelle.

Auch über die KI kann ich diesmal nicht wirklich meckern. Die NPCs verhalten sich durchaus vernünftig, Einsteins kann man aber nicht erwarten. Sie stürzen sich schon in einen Kampf mit zu vielen Gegnern, können euch dafür aber an den ein oder anderen Passagen sehr hilfreich sein.

Die deutsche Fassung: Schnipp Schnapp - Splatter ab?

Zensiert wurde nichts für die deutsche Version, dafür gab man sich sehr viel Mühe mit der Übersetzung. Die Bildschirmtexte sind sehr gut gelungen und die deutschen Sprecher sind bemüht, obwohl sie noch lange nicht perfekt sind. Obscure geizt aber sowieso mit derben Splattereffekten und Gewaltorgien. Die USK-Angabe auf der Packung des Spiels ist übrigens falsch, das Spiel wurde auf allen Plattformen ab 16 freigegeben (Quelle: www.usk.de).

Weiter mit: Test Obscure - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Obscure (Übersicht)