Test Anno 1404 - Seite 5

Die Detailverliebtheit ist beeindruckend.Die Detailverliebtheit ist beeindruckend.

Wellness-Programm für Augen und Ohren

Auch bei Optik und Sound gibt sich der jüngste (oder älteste?) Anno-Sprössling keine Blöße: Die Zwischensequenzen in Spielgrafik, der schon aus dem Vorgänger bekannte Postkartenmodus (alle Spielanzeigen werden ausgeblendet, ein Unschärfeeffekt liefert Panomara-Ansichten), die vielen kleinen Details in den Städten, die hübschesten Wasser-Spiegelungen, die man derzeit in einem Computerspiel sehen kann, die toll animierten Spielfiguren inklusive Turban-Wesir, absolut passende Synchronstimmen und und und. Selbst für zusätzliche Realismus-Atmosphäre ist gesorgt: So müsst ihr Bettler, die bei wachsenden Städten immer zahlreicher werden, irgendwie in die Schranken weisen. Entweder baut ihr ihnen ein Armenhaus, macht sie schlicht zu Bewohnern oder schlagt Unruhen mit Gewalt

nieder. Wie auch immer ihr reagiert, jede Entscheidung hat Konsequenzen. Letzteres vor allem, wenn man zu lange wartet: Dann rotten sich die Bettler nämlich zusammen und werden zu marodierenden Räuberbanden. Auch Seeräuber und sporadisch auftretende Naturkatastrophen sorgen zugleich für Stimmung und zusätzliche Arbeit.

"Anno 1404" macht es einem wirklich schwer, Kritikpunkte zu finden. Höchstens der Kopierschutz, der im weitesten Sinne zum Bereich "Bedienung" gehört, dürfte manchen Spieler heftig verärgern. Er lässt lediglich drei Spielinstallationen zu, danach muss man sich telefonisch beim Support bemühen.

Auch wenn die Bauten beeindruckend aussehen: Der Militärteil ist anno-typisch eher schwach.Auch wenn die Bauten beeindruckend aussehen: Der Militärteil ist anno-typisch eher schwach.

Krieg führen war noch nie die Stärke von Anno

Auch der Militärpart ist eher ein Schwachpunkt. Auch hier wurde kräftig verändert und gefeilt. Obwohl es natürlich nach wie vor eine Vielzahl an Militärgebäuden gibt, ist der Armeebereich in einem Punkt etwas zurechtgestutzt: Es gibt keine einzelnen Truppen mehr, stattdessen baut ihr drei verschiedene Einheiten: Kleines bzw. Großes Heerlager und Trebuchet-Katapulte. Die Heerlager positioniert ihr dann als "eine Einheit" am gewünschten Ort. Sie besteht dann zwar aus vielen kleinen Anno-Soldaten, die aber nicht einzeln steuern lassen. Heerlager lassen sich auch wieder abbrechen und an einen anderen Ort entsenden, naturgemäß brauchen sie dafür aber eine gewisse Zeit, um das Lager abzubauen und an den neuen Standort zu reisen. Witzig und praktisch zugleich: Schickt man ein Heerlager ans Wasser, verwandelt es sich in ein Transportschiff, das dann an einer gegnerischen Küste anlanden kann.

Es gibt zwar auch beim Kriegführen hilfreiche Komfort-Elemente, aber alles in allem spielt sich der Krieg nicht besonders dynamisch. Tat er in Anno allerdings auch noch nie. Wer Echtzeit-Krieg will, soll World in Conflict oder Command & Conquer spielen, da war er schon immer besser aufgehoben!

Meinung von Daniel Frick

"Anno 1404" ist eine Fortsetzung, wie man sie sich wünscht: Die klassischen Tugenden und grundlegende Spielmechanismen bleiben bestehen, werden aber sinnvoll und abwechslungsreich erweitert. Das ist dem deutschen Entwicklerstudio Related Design hervorragend gelungen. An allen Ecken und Enden haben sie gefeilt, verschönert, verbessert, komfortabler gemacht. Vor allem aber die gesteigerte Komplexität des Aufbauparts sowohl bei Qualität als auch Quantität und dass alles harmonisch zusammenwirkt, hat mich begeistert!

Trotz kleinerer Minuspunkte wie der recht vorhersehbaren Kampagnen-Story, dem fehlenden Multiplayermodus, dem etwas schwachen Militärteil oder dem Kopierschutz gibt es objektiv nur sehr wenig zu bemängeln. Stattdessen schafft "Anno 1404" durch viele kleine Details Atmosphäre, die von Grafik und Sound perfekt unterstrichen wird. Riesiger Umfang, hohe Langzeitmotivation und ein Preis-Leistungs-Verhältnis, das seinesgleichen sucht. "Anno 1404" ist nicht nur das beste Anno, sondern auch das besten Aufbau-Strategiespiel aller Zeiten!

Dieses Video zu Anno 1404 schon gesehen?
92 Spieletipps-Award

meint: Ein Rundum-Glücklich-Spiel, wie man es nur selten zu sehen kriegt. Komplex und technisch astrein umgesetzt. Unbedingter Tipp für alle Aufbau-Fans!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1404 (Übersicht)