Test - Seite 2

Teamwork ist gefragt, umso unverständlicher, dass es keinen echten Coop-Modus gibt.Teamwork ist gefragt, umso unverständlicher, dass es keinen echten Coop-Modus gibt.

Kurzer Geistertrip

Gelegentliche Bossfights und kleinere Rätsel lockern den Geisterjägeralltag auf. Zudem könnt ihr überall mit Hilfe des PKE-Meters paranormale Objekte oder frische Geister aufstöbern. Als Belohnung erhaltet ihr sowohl dafür als auch für das Fangen der Geister Geld, das ihr im eher zweckmäßigen Menü in verbesserte Ausrüstungsgegenstände investiert. Allzu viel Taktik kommt hierdurch aber nicht ins Spiel, wir hatten bereits nach drei Vierteln der Spielzeit alle Verbesserungen erworben, das löst etwa ein X-Men Origins - Wolverine besser. Angesichts der überschaubaren Spielzeit von etwa fünf bis sechs Stunden solltet ihr aber ohnehin gleich den mittleren Schwierigkeitsgrad wählen, im einfachsten Modus ist die Jagd keine große Herausforderung, spielt sich dafür absolut frustfrei fast wie ein interaktiver Film, was auch seine Reize hat.

Schleimig wird es an vielen Stellen.Schleimig wird es an vielen Stellen.

Teamspirit oder Einzelkämpfer?

Wer aufgrund der Spielmechanik mit den vier Geisterjägern an einen witzigen Coop-Modus wie in Left 4 Dead denkt, wird leider enttäuscht. Obwohl es im Mehrspielermenü diverse Spielmodi und darunter auch einen Coop-Modus gibt, könnt ihr leider nicht einfach die gesamte Kampagne mit einem oder mehreren Freunden zocken. Hier haben die Entwickler enorm viel Potenzial verschenkt, zumal der Wiederspielwert als Solozocker doch recht mau ist.

Gleiches gilt auch für Grafik von "Ghostbusters". Besonders in Innenräumen sind die Texturen von Boden und Wänden (auf F.E.A.R-Niveau) absolut nicht mehr zeitgemäß und wären wohl auch auf der alten PS2 möglich gewesen. In den Außenlandschaften wie auf dem Times Square macht die Optik dank der bunten Farben eine bessere Figur. Famos sind die vielen CGI-Zwischensequenzen. Außerdem könnt ihr fast alle Objekte in der Spielwelt mit euren Waffen zerstören, nach einem Kampf gleich der Schauplatz ähnlich wie bei Red Faction stets einem Trümmerfeld. Eindrucksvoller als die Optik ist der Sound mit deutscher Sprachausgabe, tollen Effekten und dem genialen Soundtrack, der unserer Meinung aber ruhig etwas öfters hätte abgespielt werden können.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo Switch - so spielen sich die neuen Spiele wirklich

Nintendo hat endlich seine neue Konsole Nintendo Switch vorgeführt. Die spieletipps-Redaktion hat sich das (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Nintendo Switch: Neues Bild zeigt die Benutzeroberfläche

Zur Nintendo Switch gibt es seit wenigen Tagen zahlreiche Infos: Erscheinungstermin, Preis und Spiele sind bekannt gege (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Test-Übersicht