Vorschau Red Steel 2: Ein Ninja erobert den Wilden Westen

von Mark Heywinkel (29. Juni 2009)

Schwertkämpfe in Echtzeit - das versprach vor drei Jahren der erste "Red Steel"-Teil, blieb aber mit seiner unausgegorenen Steuerung weit hinter den Erwartungen zurück. Jetzt hat Ubisoft mit dem zweiten Teil die Chance, es besser zu machen.

Leichen pflastern seinen Weg: "Red Steel 2" nimmt euch mit in die amerikanische Provinz.Leichen pflastern seinen Weg: "Red Steel 2" nimmt euch mit in die amerikanische Provinz.

Enttäuschung und Skepsis

Viele Shooter-Fans waren skeptisch, als vor drei Jahren "Red Steel" auf den Markt kam. Einen Ego-Shooter ohne Maus und Tastatur spielen - ist das überhaupt möglich? "Red Steel" hat bewiesen, dass das geht, sehr gut sogar. Der Shooter sah nicht nur stylisch aus, sondern fühlte sich mit Wiimote und Nunchuck auch viel realistischer an als die großen PC-Shooter Half-Life, Call Of Duty 4 - Modern Warfare oder Quake 4.

Allerdings blieb "Red Steel" dennoch hinter den Erwartungen zurück: Ubisoft hatte in zahlreichen Promo-Videos suggeriert, es würde Schwertkämpfe in Echtzeit geben, jede Bewegung mit der Wiimote würde 1:1 ins Spiel übertragen. Tatsächlich aber waren die Kämpfe mit der Ninjaklinge viel eher vergleichbar mit den Gefechten aus The Legend of Zelda - Twilight Princess. Dementsprechend groß war die Enttäuschung und ebenso groß darf auch die Skepsis gegenüber der Fortsetzung sein.

Schwert oder Pistole: Der Ego-Shooter verlangt schnelle Entscheidungen.Schwert oder Pistole: Der Ego-Shooter verlangt schnelle Entscheidungen.

Jede Bewegung ein Schwerthieb

Die Skepsis scheint aber unbegründet zu sein. Dafür spricht die Unterstützung des Titels durch "Wii MotionPlus", jenes Wiimote-Aufsatzes, der eure Handbewegungen noch genauer erfasst und in das Spiel überträgt. In "Red Steel 2" soll die neue Technik hervorragend umgesetzt worden sein: Tatsächlich wird jeder Schwung mit dem Schwert oder der Schusswaffe auf dem Bildschirm 1:1 abgebildet, auch die Intensität eures Schlags könnt ihr bestimmen. Waren die Kämpfe bislang Hau-Drauf-Nummern, müsst ihr jetzt ordentlich taktieren, um eure Gegner zu bezwingen.

Während des Kampfes dürft ihr jetzt auch die Waffen wechseln: Im ersten Red Steel konnten Schwertkampfgegner nur mit der Klinge bezwungen werden - jetzt geht das auch mit der Schusswaffe. Allerdings nicht gut: Eure Feinde tragen schwere, kugelsichere Westen und können die meisten eurer Schüsse mit der Klinge abwehren. Ein Hin- und Herwechseln zwischen den Waffen ist daher gefragt und macht "Red Steel 2" sehr schnell.

Dieses Video zu Red Steel 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Red Steel 2 (Übersicht)