Test Fight Night Round 4 - Seite 2

Im Multiplayer eine Granate!Im Multiplayer eine Granate!

Die Grafik-Engine lässt die Muskeln spielen

Nein, kein Wortspiel. Es ist wahr. Sahen die Kämpfer im Vorgänger bereits sehr detailliert aus, waren ihre Körper doch recht steif und wirkten stellenweise etwas hölzern in der Ausführung ihrer Bewegungen. In "Fight Night Round 4" ist die Darstellung weicher, flexibler, ohne dabei an Details zu verlieren. So bemerken wir erstaunt bei einem Uppercut, wie sich die Bauchmuskeln des Schlägers dementsprechend mitbewegen. Ein verdammt guter Effekt.

Es gibt weitere grafische Verbesserungen zum Vorgänger. Die Schwellungen im Gesicht inklusive Blutergüsse sehen sehr gut aus, der Detailgrad der Kämpfer wurde hochgeschraubt, die Clipping-Fehler des Vorgängers wurden fast komplett beseitigt und die Animationen sind weiter verbessert worden und inzwischen genial. Wenn Ali auf Tyson trifft, sieht das schon beängstigend gut aus.

Ohne Schweiß kein Preis.Ohne Schweiß kein Preis.

Boxen ist Taktik

Auch spielerisch hat sich neben der leicht vereinfachten Steuerung etwas getan. So werdet ihr merken, dass sich in diesem Teil der Serie die Größe und Reichweite eines Kämpfers sehr stark auswirkt. Dadurch bestreitet sich das gesamte Spiel taktischer. Bei großen Gegnern müssen wir uns in den Nahkampf stürzen, und kleine Gegner heißt es auf Distanz zu halten.

Hinzu müssen wir sehr genau auf unsere Ausdauer achten, denn wenn sich die zu Ende neigt, hat der Gegner eine gute Chance, einen Glückstreffer zu landen, der uns sofort auf die Bretter schickt. In diesem Teil spielt auch das Kontern eine wichtige Rolle, das aber ziemlich gute Reflexe voraussetzt und erst nach zahlreichen Kämpfen von den Spielern nach und nach eingesetzt wird. Zusammen mit den verschiedenen Block- und Angriffsstilen jedes Kämpfers bietet das Spiel taktisch einen enorm hohen Umfang.

Als Ammateur noch mit Kopfschutz - wie jämmerlich.Als Ammateur noch mit Kopfschutz - wie jämmerlich.

Ich box dich

Am meisten Spaß macht die Prügelorgie gegen einen menschlichen Gegner im gleichen Zimmer oder über das Internet. Hier merkt ihr erst, wie toll das Kampfsystem eigentlich ist, vorausgesetzt beide Spieler befinden sich auf einem ähnlichen Niveau. Da wird mit dem Schiri gestritten, wenn er einen Kampf vorzeitig abbricht, oder der Freund angeschnauzt, weil er, hoffnungslos unterlegen, einen Lucky Punch gelandet hat. Danach haben sich natürlich alle wieder lieb - meistens.

Gegen den Computer ist das Spiel ebenfalls sehr gut und überzeugt mit einem leicht erweiterten Karrieremodus und verbessertem Gegnerverhalten. "Fight Night Round 4" ist auch etwas schwieriger zu meistern als der Vorgänger, der es erlaubte, mit der immer gleichen Taktik jeden Gegner klein zu kriegen. Ein klarer Vorteil des vierten Teils.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Fight Night Round 4

Alle Meinungen

Fight Night Round 4 (Übersicht)