Test Think - Körper und Geist - Seite 2

Gemeinsam gegen Dr. Paula AshokaGemeinsam gegen Dr. Paula Ashoka

Auf der Suche nach dem höheren IQ

Zu einem effektiven Trainingsprogramm gehört ein gezieltes Vorgehen. Das ermöglicht euch der Tagesplan, den ihr euch individuell für jedes angelegte Profil zusammenstellen könnt. Außerdem könnt ihr wie im echten Sport gegen andere Denksportler antreten. Bis zu 16 Teilnehmer messen in zwei Teams entweder im Wettrennen oder Dauerlauf ihr Können. Beim Wettrennen geht es um Geschwindigkeit und Präzision, beim Dauerlauf müssen die Teams so viele Aufgaben wie möglich fehlerfrei hintereinander lösen. Wenn ihr wollt, dürft ihr mit bis zu acht verschiedenen Spielern auch gemeinsam gegen Dr. Paula Ashoka antreten, die euch ansonsten durch das Spiel führt.

Der schlechtere Part des Spiels.Der schlechtere Part des Spiels.

Nicht nur für die kleinen grauen Zellen

Bewegungsmuffel aufgepasst, der Logik Trainer bietet euch nicht nur Denksport an, sondern auch Übungen für die körperliche Fitness. Schließlich geht es ja um die Harmonie zwischen Körper und Geist. Eventuell waren sich die Entwickler aber auch nur bewusst, für welche Konsole sie das Spiel entwickeln. Trotzdem kommt dabei der scheinbare Widerspruch in sich noch mehr zum Tragen, denn gerade dies ist nicht der Teil des Spieles, der überzeugt. Es gibt sechs verschiedenen Sportübungen Trizeps-, Rücken- und Bauchübungen, Sit-Ups, Kniebeugen, Rumpfbeugen und Kniedehnen. Diese sind zwar einigermaßen ordentlich umgesetzt, mehr aber auch nicht. Als Fitnessprogramm ist das Ganze zu mager. Außerdem haben Spiele wie Wii Fit oder EA Sports Active in diesem Bereich wesentlich mehr zu bieten.

Gemeinsam schwitzen.Gemeinsam schwitzen.

Ein Besuch im Trainingscenter

Die grafische Gestaltung der verschiedenen Aufgaben ist sehr simpel, aber effektiv. Das Hauptmenü ist als Trainingscenter mit Empfangshalle gestaltet und sieht gut aus. Hier begrüßt euch Dr. Paula Ashoka mit einer gelungenen Sprachausgabe. Sie erklärt euch die Grundlagen des Spiels. Auch die einzelnen Aufgaben werden euch einmal gut erklärt, sobald ihr sie zum ersten Mal auswählt. Die Hintergrundmusik ist nervtötend. Die Bedienung dagegen einfach und intuitiv. Außer bei den Sportübungen ist ein gemütliches Spielen vom Sofa aus möglich.

Meinung von Gerd Schüle

Sicherlich ist der Fitness-Teil von Think nicht dazu geeignet, meinen Körper und Geist in Harmonie zu bringen. Dazu sind die Sportübungen einfach viel zu durchschnittlich. Aber als tägliches Trainingsprogramm für die kleinen grauen Zellen ist dieses Spiel durchaus zu gebrauchen. Die Aufgaben sind abwechslungsreich und zum Teil herausfordernd, die Bedienung ist simpel, die Gestaltung ordentlich. Deshalb ist es sicherlich kein Wiederspruch in sich. Trotzdem ist die Wii für mich nicht gerade die ideale Plattform für Gehirnjogging.

74

meint: Gelungene Wii-Umsetzung eines Gehirntrainers mit einer faden Fitnessbeigabe. Trotzdem ist die Wii nicht die ideale Konsole für Denksportprogramme.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Deutscher Computerspielpreis 2017: Das sind die Gewinner

Deutscher Computerspielpreis 2017: Das sind die Gewinner

Quelle: Getty Images/Quinke Networks Im Berliner Westhafen fand gestern Abend die Verleihung des Deutschen Computerspiel (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Think - Körper und Geist (Übersicht)