Test ArmA 2: Alle Bugs weg?

von David Lojewski (24. Juli 2009)

Was lange währt, sollte endlich gut werden. Nachdem "Armed Assault 2" am 29. Mai erschienen ist, haben die Entwickler nun schon zwei Patches nachgeliefert. Ob die das verbuggte Spiel endlich "spielbar" machen, haben wir im Hochland von Chernarus-Russland getestet.

Gesichtspflege ist im Krieg überflüssig!Gesichtspflege ist im Krieg überflüssig!

Im dritten Anlauf

Wir haben das Testexemplar von "Armed Assault 2" (ArmA 2) schon länger auf unserem Schreibtisch liegen, doch, wie in unserem "ArmA 2: Kleine Packung - Großer Frust"-Special schon erläutert, haben wir uns zu einem nachträglichen Test entschlossen. Denn mittlerweile sind bereits zwei Patches erschienen, welche die vielen Fehler ausmerzen sollen, die den Spielspaß extrem mindern. Auf der einen Seite ist diese Unterstützung seitens des tschechischen Entwicklerteams Bohemia Interactive zu loben, anderseits hätten sich die "Operation Flashpoint"-Macher den ganzen Ärger auch ersparen können, wenn von Anfang an alle Bugs draußen geblieben wären.

Ohne Navigation verirrt man sich schnell im Wald.Ohne Navigation verirrt man sich schnell im Wald.

Vorbild Realität

Anders als im ersten Teil, in dem ihr einen identitätslosen Held durch die Krisengebiete gejagt habt, schlüpft ihr in "Armed Assault 2" in die Rolle von US Marine Soldat Cooper und seid Teil des fünfköpfigen RAZOR-Teams. Die kleine Kampfgruppe der US Army soll in dem fiktiven osteuropäischen Staat Chernarus wieder für Ruhe sorgen, denn dort ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen.

Obgleich die Geschichte um den nach Unabhängigkeit strebenden Staat lediglich aus den Federn der Entwickler stammt, ist deren Realitätsbezug unverkennbar. Stichwort: Georgien-Krise. In der langatmigen Kampagne dringt ihr immer weiter in das Land ein und erledigt dabei die komplette Bandbreite an Militäraktionen - von Infiltration bis Eskorte. Dank zahlreicher Nebenmissionen und einem nicht linearen Spielverlauf wirken sich eure Entscheidungen hierbei indirekt auf das Spielende aus. Deswegen verdient die etwas holprige Hintergrundgeschichte noch lange keinen Oscar, kann aber dennoch unterhalten.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Lego Worlds: Minecraft mit Lego?

Lego Worlds: Minecraft mit Lego?

Lego steigt in die Welt des virtuellen Klötzchenbauens ein. Der Vergleich mit Minecraft liegt dabei natürlich (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Lösung für "Joy-Con"-Probleme gefunden

Nintendo Switch: Lösung für "Joy-Con"-Probleme gefunden

Nintendo hat die mitunter auftretenden Verbindungsprobleme des linken Joy-Con der Nintendo Switch offenbar in den Griff (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arma 2 (Übersicht)