Test Arma 2 - Seite 3

Die Grafik zählt zur Oberklasse.Die Grafik zählt zur Oberklasse.

Kühler Kopf im Luftkampf

Als wir Bohemia Interactive bei unserer Preview in ihrem Entwicklerstudio in der Nähe von Prag besuchten, fiel uns sofort die verblüffende Ähnlichkeit von wirklicher Landschaft und Spielterrain auf. Chernarus ist ein Staat, der durch zahlreiche weitläufige Landschaften, bunt-gemischte Waldflächen, kleinere Städtchen und schlechten Straßen gekennzeichnet ist. Das Spiel fängt diese Atmosphäre perfekt ein und verpackt sie in der grandiosen Grafik-Engine, die dank des zweiten Patches nun auch Wassereffekte der neusten Technik beherrscht.

Genauso gut wie die Umgebung sehen aber auch die Spieler-, Waffen- und Fahrzeugmodelle aus. Mit militärischer Präzession stehen die Waffen ihren realen Vorbildern in Nichts nach und sind bis in das kleinste Detail sehr fein modelliert. Der große Fuhrpark kennt neben Panzern, Jeeps und Truppentransportern auch Senkrechtstarter, Flugzeugträger und zivile Fahrzeuge wie einen Lada. Witzig: Im russischen Kampfhubschrauber springt beim Starten des Motors sogar ein Kabinenventilator mit an.

Doch was nutzt der schönste Helikopter, wenn er schon nach fünf Flugminuten im nächsten Baum hängt. Denn mit Maus und Tastatur ist den Fahrzeugen nicht Herr zu werden, viele Fahrzeuge lassen sich nur mit einem Gamepad annehmbar steuern. Dies erfordert neben viel Geduld auch stundenlanges Training. Wenn ihr euch lieber im Team austobt, dann bietet der Multiplayer-Modus jede Menge Möglichkeiten dafür. Der funktioniert dank der Patches auch größtenteils fehlerfrei und quält nicht dauernd mit Abstürzen.

Meinung von David Lojewski

Ich vergleiche "Armed Assault 2" immer gern mit einem Becher Nuspli-Schokolade. Die würde am liebsten so sein, wie das Nutella-Original, sprich Operation Flashpoint - schafft es aber irgendwie nicht richtig. Da fehlt es wie dem Spiel, an vielen Ecken und ergibt kein stimmiges Gesamtbild. Bei ArmA 2 funktioniert ebenfalls nach zwei Reparatur-Kits noch nicht alles fehlerfrei: Die Kampagne hat noch Logikfehler und auch die KI nervt stellenweise weiterhin. Zudem frustriert mich die Steuerung, die es mir fast unmöglich macht, Fahrzeuge punktgenau zum Einsatzort zu manövrieren. Ich kann nur hoffen, dass die Entwickler hier die ansonsten gelungen Simulation noch weiter verbessern. Das müssen sie auch, denn "Operation Flashpoint 2" steht schon in den Startlöchern!

69

meint: Große Ambitionen und noch größere Probleme. Die Verkaufsversionen weist derartig viele Bugs auf, dass sie erst mit dem zweiten Patch einigermaßen spielbar wird.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arma 2 (Übersicht)