Games Convention Online: Leipzig lebt!

(Special)

von Verena Gebauer (23. Juli 2009)

Leipzig gibt sich nicht geschlagen: Obwohl in Köln dieses Jahr die größte Spielemesse Europas die Games Convention "ablöst", veranstaltet Leipzig wie gewöhnlich zum Ferienende eine Messe - mit völlig neuem Konzept.

Überzeugungsarbeit hautnah

In Zeiten von Killerspiel-Debatten und der Diskussion bezüglich Vorwürfen wie Soziale Kompetenzen verkümmern vorm PC und Computerspiele vereinsamen sollte vor allem die Gemeinschaft beim Gaming großgeschrieben werden. Gerade Onlinespielern sagen gewisse ranghohe Vertreter unseres Volkes nach, sie seien allesamt süchtig nach ihren Browsergames sowie MMORPGS und nicht fähig, im "wahren Leben" eine normale Konversation zu führen.

Diesen Klischees, an denen zu einem geringen Prozentsatz sicher etwas dran ist, stellt sich die Games Convention Online entgegen. Diese Messe soll sie vom 31. Juli bis zum 2. August alle zusammenführen: Die Onlinespieler selbst, Experten auf dem Gebiet, Skeptiker wie Befürworter der neuartigen Form des interaktiven Zockens, natürlich jede Menge Aussteller und auch Fachpresse. Dialog ist das Stichwort, mit dem die GCO überzeugen will. Hier geht es nicht um eine Veranstaltung konzipiert für Nerds, die ihre Erfahrungen mit dem neusten WoW-Addon austauschen - die verschiedenen Auffassungen und Interessengebiete werden das Miteinander erproben.

1 von 3

Imagewandel

Ein verzweifelter Versuch?

Jetzt, da es die Games Convention nicht mehr gibt und Köln mit der GamesCom Ende August das Zepter im Bereich der Spielemessen in die Hand nehmen möchte, kommt Leipzig einfach mit einer abgespeckten Messe um die Ecke geschlittert, um nicht in Vergessenheit zu geraten - oder? Auf den ersten Blick vielleicht. Tatsächlich ist es aber so, dass den Verantwortlichen mit der GCO möglicherweise der Coup ihres Lebens glücken wird. Nachdem die Games Convention im Premieren-Jahr 2002 auch eher belächelt wurde und 2008 einen Rekord von 203.000 Besuchern verbuchen konnte, ist ähnliches bei der Online-Variante denkbar. Das Internet ist bekanntlich das am stärksten wachsende Medium. Direkt damit verknüpft ist das immer beliebter werdende Onlinegaming. Hinzu kommt, dass in Leipzig nicht einfach eine Messe für Onlinespiele stattfinden wird.

Games Convention Online – das Beste, was Leipzig passieren konnte?

Neben allen Veranstaltungen live und direkt auf der Messe gibt es auch ein virtuelles Programm, das in mehreren Sprachen für Spieler auf der ganzen Welt übertragen wird. Ihr sollt die Messestände von eurem Rechner aus in 3D erkunden und das Programm mitverfolgen können, außerdem habt ihr die Möglichkeit, wie auch die Besucher auf der Messe Betas und kostenlose Versionen verschiedener Onlinespiele zu testen. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Zum ersten Mal treffen sich Ralph H. Baer und Richard A. Batle, beide absolute Koryphäen auf dem Gebiet der Spiele. Während Baer Erbauer der "Brown Box" ist, auch Magnafox Odyssey genannt, programmierte Bartle das erste Onlinespiel für mehrere Spieler gleichzeitig. Für beide ist es der erste Besuch in Leipzig.

Weiter mit: Games Convention Online: Leipzig lebt! - Seite 2

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht