Test Immortal Cities - Seite 2

Protestanten vor dem PalastProtestanten vor dem Palast

Ein umfangreiches Rohstoffangebot

Doch Ziegel und Nahung sind nicht die einzigen Güter, die du im Lauf des Spiels brauchst. Insgesamt enthält "Kinder des Nils", höre und staune, 50 verschiedene Rohstoffe. Die Wichtigsten davon sind aber auf jeden Fall Brot und Ziegel, um deine Untertanen zu füttern und dein Reich Hochzumauern. Doch trotz der vielen Rohstoffe artet das Ganze nicht in Stress aus. Die Ladenbesitzer hohlen sich die benötigten Ressourcen selber, falls diese auf der Karte zu finden sind. Selbst wenn einmal der Rohstoff, den sie brauchen, nicht vorrätig ist, greifen sie eben zu Ersatzrohstoffen. Sicherlich geht die Produktion dann langsamer, aber immerhin bricht die Warrenversorgung nicht zusammen. Außerdem muss man auch vor einem Warenkreislaufkollaps keine Angst haben, da man beispielsweise keine Ziegel zum Bau einer Ziegelei benötigt. So kann man immer früher oder später für Nachschub sorgen und es entsteht kein Teufelskreislauf. Insgesamt spielt sich "Kinder des Nils" sowieso recht gemächlich, sodass ihr häufig auch kürzere oder längere Wartepausen auf bestimmte Rohstoffe, das Fertigstellen von Gebäuden etc. einlegen müsst. Solange könnt ihr eurem Volk beim Wuseln zusehen. Oder ihr wählt einen eurer Untertanen an und verfolgt ihn durch die Straßen eures Reiches. Auch ihr selbst, der Pharao, seit auf den Straßen zu finden, wo ihr mit einer Sänfte herumgetragen werdet.

Ein prunkvoller TempelEin prunkvoller Tempel

Ohne Bildung kein Fortschritt

Um festzustellen ob eure treuen Untertanen glücklich über ihre Herrschaft sind, wählt ihr einfach einen Haushalt an. Sofort seht ihr dann den Grad der Zufriedenheit der Familie und eine genaue Auflistung der Dinge mit denen sie unzufrieden sind. Beschwert sich eine Adelsfamilie also z. B. über unzureichende medizinische Versorgung, so baut ihr ihnen eben einfach ein Krankenhaus. Doch um das auch in Betrieb zu nehmen, benötigt ihr erst mal eine gebildete Arbeitskraft, in diesem Fall einen Priester. Für diese braucht ihr jedoch erst einmal einen Absolventen, der von einem Priester ausgebildet wurde. Diese, meist Adeligen, Absolventen können dann einen anspruchsvollen Beruf ergreifen, wie z. B. Priester, Schreiber oder Aufseher in einem Arbeiterquartier. Jedoch ist die Zahl dieser Arbeitskräfte, die für dich arbeiten möchten, begrenzt durch deine Prestige. Denn schließlich möchten sie nur für einen bekannten Herrscher, der auch noch lange nach seinem Tod nicht vergessen wird, arbeiten. Prestige erlangt ihr, indem ihr euren Palast ausbaut, prunkvolle Grabstätten errichtet oder durch große Taten außerhalb eurer Stadt. Dazu wechselt ihr auf die einfache 2D Karte, auf der all die anderen Städte dargestellt sind. Um mit ihnen Kontakt aufzunehmen und zu handeln, entsendet ihr Boten. Doch auf der Karte findet ihr nicht nur Freunde und Handelspartner sondern auch eure Feinde.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6-_4Uoo_7Y4 Stellt euch vor ihr seid der größte Star auf Youtube und (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Immortal Cities (Übersicht)