Test Immortal Cities - Seite 3

Mein Palast - Ist der nicht schön?Mein Palast - Ist der nicht schön?

Kämpfe ohne kämpfen zu müssen?!

Diese Feinde gilt es natürlich zu beseitigen. Wenn ihr die feindlichen Städte bzw. Lager anklickt, könnt ihr sehen wie viele Truppen (und Brote) ihr benötigt um einen Sieg davon zu tragen. Falls ihr genug Soldaten habt, schickt ihr sie gleich los. Jedoch dürft ihr die Kämpfe gar nicht selbst führen, sondern werdet lediglich über ein ausführliches Textfenster darüber informiert, ob ihr gewonnen habt und wie viele Verluste zu melden sind. Wart ihr erfolgreich, erhöht das eure Prestige. Eine andere Möglichkeit an Prestige zu kommen sind die prunkvollen Grabstätten, die ihr euch errichten lassen könnt. Jeder kennt sie, die Pyramiden der stolzen Pharaonen. "Kinder des Nils" enthält 5 unterschiedlich große Pyramiden von sehr klein bis sehr groß. Schon die kleinste Pyramide benötigt viele Kalksteine, die größte dagegen benötigt Unmengen davon. Einzeln werden sie von den Arbeitern zur und auf die Pyramide geschleppt. Kein Wunder also, dass es einige Zeit braucht bis deine Grabstätte fertiggestellt ist. Dafür habt ihr dann aber auch eine Ruhestätte (fast) für die Ewigkeit.

Eindrucksvolle GestaltungEindrucksvolle Gestaltung

Ein Quantensprung

Gegenüber seinem Vorbild "Pharao" hat "Kinder des Nils" technisch gesehen natürlich einen Quantensprung vollbracht. Die nun moderne 3D-Grafik zaubert einfach ein hübsches Flair auf den Bildschirm. Nicht nur die imposanten Bauten, auch die Wohnhäuser eures einfachen Volkes sind liebevoll gestaltet. Auch die Animationen eurer Untertanen sind recht gut gelungen und es macht großen Spaß sie durch die wunderschöne Landschaft zu verfolgen. Selbst soundmäßig macht "Kinder des Nils" nichts falsch. Die ruhige Hintergrundmusik plätschert angenehm unterhaltend im Hintergrund und passt sehr gut zum Szenario ohne zu nerven. Zum guten Sound Eindruck passen auch die Hintergrundgeräusche, die sehr realistisch klingen, wirklich hervorragend. Zur Steuerung gibt es auch nichts Schlechtes zu sagen. Die einfache Maussteuerung braucht eigentlich gar keine Übung, da man sie eigentlich sofortintus hat.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Disgaea 5: Erscheint als Komplettversion für Nintendo Switch

Japanisches Rollenspielfutter für unterwegs oder für zu Hause: NIS America veröffentlicht voraussichtlic (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Immortal Cities (Übersicht)