Test Spyborgs - Seite 2

Heiß ist hier nur die Aufwärmphase.Heiß ist hier nur die Aufwärmphase.

Es gibt viel zu tun, prügeln wir es an

Erwartungsgemäß kann der zweite Spyborg direkt von einem menschlichen Mitspieler gesteuert werden, was den Spielspaß steigert - je nach Partner. Zudem gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade und eine Highscore-Liste, die zusätzlich für Langzeitmotivation sorgen können. Alles zusammen verpackt in einer ansprechenden Comicgrafik, die mit tollen Animationen und einigen hübschen Effekten daherkommt. Nichts, was wir nicht schon auf anderen Systemen viel besser gesehen haben, aber für Wii-Verhältnisse ist die Technik äußerst gelungen. Daran hat Capcom nun wahrlich nicht gespart.

Das Prügeln wird aber ziemlich schnell stupide.Das Prügeln wird aber ziemlich schnell stupide.

Ausgerechnet das Gameplay

Wir stellen also fest: Alles vorhanden, was ein tolles Prügelspiel ausmacht - jetzt muss nur noch der Spielablauf stimmen und wir haben hier einen echten Hit. Und der passt auch. Leider aber nur für maximal drei bis vier Stunden. Länger fesselt das Konzept nicht, das Capcom hier auftischt.

Am Anfang waren wir noch voll dabei, getrieben von der tollen Optik und der Action auf dem Bildschirm. Dies nutzt sich aber relativ schnell ab. Viel zu schnell wird klar, dass da nichts mehr draufgesetzt wird. Es gibt praktisch überhaupt keine Variation im Spielablauf. Würden nicht ab und zu die Endgegner vorbeischauen, wäre die Einschlafgefahr groß. Die Werte, die wir verbessern können, wirken sich kaum aus, so dass wir Level für Level auf die immer gleiche Art und Weise säubern und weiter voranschreiten. Langweilig.

Meinung von Michail Grammatikakis

Schade, ich hatte richtig Bock auf einen altmodischen Prügler im modernen Gewand. Leider hat Capcom nicht genug Feinschliff in das Gameplay gesteckt. So zeigt sich das Spiel auf den ersten Metern überraschend flott und actionreich, wird aber sehr schnell belanglos und langweilig. Mit mehr Abwechslung und richtigen Auswirkungen bei Verbesserung der Charakterwerte wäre hier sicher mehr drin gewesen, vor allem für die hungernde Wii-Gemeinde. So bleibt der Mehrspielermodus, der aber bei diesem simplen Ablauf nicht viel bringt - man langweilt sich halt zu zweit.

58

meint: Trotz guter Technik eine Spielspaßbremse. Wegen des immer gleichen Ablaufs auf die Dauer viel zu langweilig.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Spyborgs (Übersicht)