Test Der Magische Stift: Wii-Zeichenkünstler gesucht

von Sandra Friedrichs (28. Oktober 2009)

Der Magische Stift verquirlt Little Big Planet mit Scribblenauts. Ein Spaß für angehende Wii-Künstler?

Gestaltet euren Spielhelden so, wie ihr es wollt.Gestaltet euren Spielhelden so, wie ihr es wollt.

Alte Geschichte = Neue Geschichte

In Drawn to Life - Mal-Held sein konntet ihr auf dem DS in eure eigene Welt eintauchen und eine spannende Geschichte erleben. Diese Story wird jetzt in Der Magische Stift fortgeführt, diesmal auf der Wii. Ihr schlüpft in die Rolle des Schöpfers, der das Dorf Raposa beschützt. Diese kleine Stadt, deren Bewohner aus Animal Crossing stammen könnten, wird von Schattenwesen bedroht. Es kommt zu mysteriösen Diebstählen und immer mehr Objekte verschwinden einfach aus der Welt. Das könnt ihr natürlich nicht mit ansehen und schickt sogleich einen selbstgezeichneten Schöpfungshelden in das geplagte Dorf. Nun ist es eure Aufgabe, den Bösewicht Wilfre und seine Schattenwesen zu stellen sowie ein Geheimnis der Stadt zu lüften.

Moment, kennt ihr das denn nicht schon? Genau, die Geschichte ist fast identisch mit dem Vorgänger. Ob das die Spannung wirklich hebt? Das bleibt zu bezweifeln.

Lasst eurer Kreativität freien Lauf.Lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Das interaktive Malbuch

Aber die Handlung nimmt bei einem Malspiel eine Nebenrolle ein, viel wichtiger ist eine ausgereifte Technik. Ihr steuert euren Helden per Nunchuck in der Landschaft umher und führt mit der A-Taste Sprünge aus. Mehr müsst ihr kaum beachten, denn das Zeichnen selbst ist bei dem Spiel in den Hintergrund geraten. Lediglich an wenigen Orten könnt ihr euch austoben und Äste oder auch Schmetterlinge malen. Dafür öffnet sich ein separates Menü, in dem ihr mit euer Wii-FB in der Luft Striche und ähnliches entwerft. Leider ist die Steuerung sehr träge, weshalb genauere Zeichnungen nicht gelingen. Weiterhin gibt es gelegentlich die Möglichkeit, in einem Kasten direkt ins Spiel zu malen. Dadurch könnt ihr kleine Balken malen, um große Höhen zu erreichen.

Was wollt ihr mit einem Spiel, in dem die Grundidee in den Hintergrund gerät? Selbst die Jump'n'Run-Einlagen sind alles andere als schwierig und werden euch spätestens nach dem ersten Level langweilen. Das Spiel hätte eine perfekte Mischung aus Scribblenauts und Little Big Planet sein könnnen, leider war dieses Ziel für Der Magische Stift wohl zu hoch angesetzt.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Der Magische Stift

Alle Meinungen

Der Magische Stift (Übersicht)