Quake Live und Co.: Browserbasierte Shooter - Seite 3

(Special)

Phosphor - Ein Hobbyprojekt im Unreal-Stil

Die Unreal Tournament-Reihe war lange Zeit unangefochtener Platzhirsch im Bereich der actionlastigen First-Person-Shooter. Seit dem schlechten Verkaufsstart und den teilweise sehr mies ausfallenden Fan-Kritiken für UT 3 sind viele Spieler auf der Suche nach Alternativen. Der browserbasierte Shooter Phosphor sprang freundlicherweise in die entstandene Bresche. Als Hobbyprojekt vor beinahe fünf Jahren gestartet, erfreut sich das Spiel seitdem wachsender Beliebtheit. Wer auf eine Crysis-Engine nicht mehr verzichten kann, sollte allerdings Abstand halten. Natürlich kann ein installationfreies Browsergame nicht die Grafikleistungen an den Tag legen, die ein mehrere Gigabyte großes Vollpreisspiel mit sich bringt. Vom Gameplay und Spielgefühl her ist Phosphor aber keinesfalls langweilig. Sowohl der Singleplayer gegen Bots, als auch der Multiplayer machen richtig Spaß und fordern Geschicklichkeit und Präzision. Wer Unreal Tournament liebt, wird sich in Phosphor richtig wohl fühlen. Kleiner Tipp am Rande: Um in den Multiplayer zu gelangen, müsst ihr unter "Network" auf Client umschalten und neu laden.

Weiter mit: Quake Live und Co.: Browserbasierte Shooter - Seite 4

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht