Test SingStar Chartbreaker - Seite 2

Thomas Godoj, der Einäuige unter den vielen Blinden aus Casting-Shows.Thomas Godoj, der Einäuige unter den vielen Blinden aus Casting-Shows.

Alter Wein aus neuen Schläuchen

Die Musikauswahl geht also großteils in Ordnung, für so ziemlich jeden Geschmack sollte etwas passendes dabei sein. Einzig härtere Naturen werden vergeblich nach einem ansprechenden Song suchen. Neben vielen neuen Stücken kriegt ihr die übliche SingStar-Kost. Das Menü bekam einen neuen Anstrich, unter der Haube hat sich sonst absolut nichts geändert. Es stehen die üblichen Spielmodi wie Solo, Duell und Duett zur Verfügung. Die Modi mit mehreren Spielern machen wie üblich deutlich mehr Spaß. Die PS3-Version bietet zahlreiche Online-Funktionen wie Download-Store und die SingStar-Community, wo ihr eure eigenen SingStar-Videos hochladen oder Videos von Freunden ansehen könnt. Die Qualität der Videos schwankt aufgrund ihres unterschiedlichen Alters, auf der PS3 zeigt sich gerade bei den Videos aus den 80ern eine deutlich schlechtere Qualität.

Mainstream steht im Fokus, da passt Emilias "Big, Big World" prima rein.Mainstream steht im Fokus, da passt Emilias "Big, Big World" prima rein.

Innovationsarm

Natürlich macht auch SingStar Chartbreaker wieder viel Spaß, die Serie tritt jedoch ein wenig auf der Stelle. Außer neuen Songs bieten neue Ausgaben keine Innovationen. Hier sollte Sony sich mal bei den anderen Musikspielen wie Guitar Hero 5 oder DJ Hero umschauen, die mit immer mehr neuen Features Spieler an sich binden. So wird unweigerlich irgendwann der Punkt kommen, an dem die SingStar-Community bei einer weiteren SingStar-Ankündigung nur noch müde gähnen wird.

Meinung von Oliver Hartmann

Sony, Sony, ihr macht es uns wirklich nicht leicht. Eigentlich müssten wir böse schimpfen, weil auch SingStar Chartbreaker wieder nur ein weiteres Song-Pack ist. Es kann doch nicht ernsthaft so schwer sein, ein paar neue Features einzubauen? Warum kann man zum Beispiel immer noch nicht online mit Freunden singen? Ihr habt wirklich Glück, dass SingStar dennoch sehr viel Spaß macht und Chartbreaker eine breite Palette an Charthits mitbringt. Das lässt uns zwar nicht jegliche Kritik vergessen, stimmt uns jedoch milde.

78

meint: Business as usual. 30 Chartstürmer aus 30 Jahren Pop-Geschichte befinden sich auf dem Silberling, Innovationen werdet ihr jedoch wieder nicht finden.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

SingStar Chartbreaker (Übersicht)