Test NHL 07

von Michael Bartels (13. Oktober 2006)

EA-Sports bringt, wie nicht anders zu erwarten, auch dieses Jahr einen Nachfolger aus der "NHL"-Eishockeyserie - "NHL-2007" - auf den Markt. Es sollen neue Features zum Tragen kommen, die vor allem das Handling der Spielfiguren verbessern und die Spielatmosphäre noch realistischer wiedergeben soll. Ich war meinerseits gespannt, ob EA-Sports dies tatsächlich gelungen ist.

Jetzt heißt es alles wieder gebenJetzt heißt es alles wieder geben

Bekannte Spielmodi

Der Eishockeyfan wird wie gewohnt zu einer Vielzahl von Spielmodies eingeladen, die eine geraume Zeit brauchen, um sie alle durchzuspielen. Im Mittelpunkt steht sicherlich wie schon im Vorgänger der Dynasty-Modus. Als General- Manager startet ihr entweder mit einem "NHL" - oder einem europäischen Team in eine Saison und versucht die Erwartungen des Eigentümers zu erfüllen. In verschiedenen Rollen, mal als Finanzexperte, mal als eleganter Aufschneider oder auch als meisterlicher Manager gilt es, Division- und Conference-Titel und andere Titel zu holen. Ebenso fehlen nicht die NHL All STAR-SPIELE, Freundschaftsspiele oder eine Saison, die man durchspielt, um den heißbegehrten Stanley-Cup mit seiner Lieblingsmannschaft zu gewinnen. In der Saisonvorbereitung bereitet sich die eigene Mannschaft auf die Saison vor, was letztlich Einfluss auf die Spielerverträge hat.

Noch ein Hacken und ich bin wegNoch ein Hacken und ich bin weg

Steuerung

Gesteuert werden die Eishockeyspieler wie schon beim Vorgänger "NHL2006" mit einem Game-Pad mit zwei Analog-Sticks. Damit der eigene Spieler noch exakter und genauer spielen kann, haben sich die Entwickler etwas Neues einfallen lassen. Mit dem sogenannten Skill Stick kann der Spieler jetzt noch genauer einen Pass zu seinem Mitspieler spielen. Hierzu wird der rechte Stick beim Zuspiel zum Mitspieler in die gewünschte Richtung gedrückt. Dank dieser neuen Technik kann der Puck noch sicherer geführt und geschossen werden. Auch die klassische Deking-Steuerung ist wieder da. Die Fortbewegung der Spielfigur ist noch intuitiver zu erleben. Mit dem linken Stick kann der Spieler über das Eis fahren und gleichzeitig gegen den Gegner Dekes ausführen. Wird dann der Stick schnell geführt, sind Gegenspieler oder Torwart erfolgreich auszuspielen. Dank der Open Ice-Unterstützung /Steuerung befehligt die KI den puckführenden Spieler. Drücke ich jetzt die Taste 8, spielt dich der KI geführte Spieler an.

Weiter mit: Test NHL 07 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Zocken und älter werden: Seid wie Jackie Chan

Sehen wir den Tatsachen ins Auge: Je älter man wird, desto mehr muss man sich damit abfinden und auseinandersetzen, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Final Fantasy 15: Multiplayer-Erweiterung erscheint Ende Oktober

Schon bald ist Final Fantasy 15 keine reine Einzelspieler-Erfahrung mehr: Square Enix veröffentlicht voraussichtli (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

NHL 07 (Übersicht)