Test Assassin's Creed - Bloodlines: Altairs Comeback

von Sandra Friedrichs (28. November 2009)

Ihr dachtet, die Geschichte um den Assassinen Altair ist vorbei? Dank Assassin's Creed 2 - Bloodlines erwacht der Meuchler noch einmal zu neuem Leben - aber nicht mehr in Top-Form.

Altair ist kälter und rachsüchtiger als jemals zuvor.Altair ist kälter und rachsüchtiger als jemals zuvor.

Ein Erfolg kommt selten allein

Selbstverständlich sind die Entwickler von Assassin's Creed keine Einfaltspinsel. Was tun sie, wenn sich der erste Teil wie warme Semmeln verkauft hat? Genau, sie produzieren eine verbesserte Semmel. Storymäßig haben beide Teile wegen ihrer eigenständigen Handlungen und verschiedenen Protagonisten nichts miteinander gemein. Doch Assassin's Creed 2 - Bloodlines schafft eine Verbindung zwischen den beiden Assassin's Creed, indem es die Handlung des ersten Teiles weitererzählt und an der Geschichte des zweiten Teils anknüpft. Wer also wirklich alles über den Assassinen und seinen Nachfolger wissen möchte, ist quasi dazu gezwungen, Bloodlines zu kaufen. Clever, nicht?

Aber worum geht's genau? In Assassin's Creed erhielt Altair einen mysteriösen Edenapfel, mit dem sich die Gedanken der Menschen beeinflussen lassen. Die Templer möchten dieses wertvolle Artefakt natürlich nicht in den Händen des Assassinen sehen und bereiten sich auf den Kampf vor. Altair kommt ihnen aber zuvor und verteidigt den Edenapfel mit seiner eisernen, scharfen Klinge.

Der Bulle gegen Altair - wer gewinnt da bloß?Der Bulle gegen Altair - wer gewinnt da bloß?

Stupides Gemetzel

Die Story hört sich im ersten Augenblick aufregend an, doch schnell tauchen ihre Schwachstellen auf: Viele Szenen sind langweilig erzählt, in den fünf Spielstunden kommt einfach keine Spannung auf. Gut, über eine simple und fade Story könntet ihr vielleicht hinwegsehen, wenn es ein ansonsten fesselndes Spiel gäbe.

Assassin's Creed ist durch seine vielen Taktiken bekannt geworden. Ihr habt die Wahl, euch in Menschenmassen zu verstecken, still und leise an Wachen vorbei zu kommen und Feinde zu töten. Weil dieser Stil für ein Handheld-Spiel wohl zu umständlich wäre, haben die Entwickler ein normales Actionspiel gebastelt. Daher habt ihr in vielen Missionen das Ziel, etliche Wachen zu töten. Ihr könntet diese stupiden Aufgaben locker verkraften, wenn die Kämpfe gut inszeniert wären - sind sie aber nicht. Einfach einen Kombo mit der Vierecks-Taste ausführen und schon habt ihr es geschafft. Natürlich könnt ihr auch den Gegner packen oder einen Konter ausführen, doch viel schneller und unkomplizierter geht es mit einem bloßen Angriff. Taktiker suchen daher vergeblich nach Herausforderung.

Solche Kletterpartien sind wegen der störrischen Kamera ziemlich selten.Solche Kletterpartien sind wegen der störrischen Kamera ziemlich selten.

Wo ist der zweite Analogstick?

Weitläufige Umgebungen und Bewegungsfreiheit sucht ihr in Bloodlines vergebens. Das liegt natürlich nicht zuletzt an der PSP-Hardwarebeschränkung. Nichtsdestotrotz wollen wir uns es nicht nehmen lassen, auf die Hausdächer zu klettern und viele Missionen gewaltfrei zu erledigen. Doch ein weiteres Problem verhindert diese Vorgehensweise: die Kamera. Habt ihr ein Hausdach erklommen, müsst ihr ununterbrochen mit der störrischen Kamera kämpfen. Ihr lenkt sie, indem ihr die L-Taste drückt und die Kamera mit den Richtungstasten ausrichtet. Das hört sich nicht nur unhandlich an, sondern ist auch überaus lästig. Wo hat Sony bloß den zweiten Analogstick gelassen? Nachdem ihr ein paar Mal von Dächern runtergefallen und gestorben seid, nur weil ihr den Abgrund nicht erkennen konntet, habt ihr genug von den Kletterpartien und stürzt euch sofort in die Straßenschlachten, was kaum in dem Sinne des ersten Assassin's Creed ist!

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Bau-Simulator 2: Baggern und Straßen bauen im mobilen Format

Bau-Simulator 2: Baggern und Straßen bauen im mobilen Format

Ob baggern, Kräne steuern, Beton gießen oder Straßen asphaltieren: Im Bau-Simulator 2 von Astragon f&u (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC - Bloodlines (Übersicht)