Test James Cameron's Avatar - Seite 4

Meinung von David Lojewski

Menschen mit Visionen haben das Problem, dass diese Visionen auch andere begeistern und wegweisend seinen müssen. Auch Ubisoft hatte bei Avatar die Vision, dass Spiel und Film zusammen wachsen und ein großes Gesamterlebnis bilden. Aber gerade das macht das Videospiel eben nicht. Es ist schön, dass es eine komplett andere Handlung inszeniert als der Film, aber das nützt nichts, wenn diese Handlung mich total kalt lässt. Mir bleibt viel zu wenig Zeit, um mit einer Rasse zu sympathisieren, da die Hintergründe nicht erläutert werden, die Figuren sich nicht entwickeln und die Dialoge keine Dynamik mit sich bringen.

Das paart sich mit den monotonen Missionsmustern sowie der unglücklichen Kameraposition und den zahlreichen Clipping-Fehlern. So bleibt unterm Strich nur eine größtenteils grandios aussehende, aber mäßig unterhaltsame Ballerorgie übrig. Hoffentlich macht es der Film besser!

Dieses Video zu James Cameron's Avatar schon gesehen?
74

meint: Avatar sieht klasse aus und macht auf dem Papier viel her, schwächelt in der Praxis aber mit öden Missionen und wenig Abwechslung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Der Finanzbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres der Handelskette Gamestop liegt vor. Da die Geschäftszahle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

James Cameron's Avatar (Übersicht)