Test Serious Sam 2

von Tobias Stolle (12. November 2005)

Mit "Serious Sam 2" kommt der Nachfolger des 2001 erschienenen Ballerklassikers auf den Markt. Um den fiesen Weltzerstörer Mental endgültig in seine Schranken zu verweisen, musst du wieder mal in die Rolle von Sam schlüpfen und sechs Artefaktsplitter finden, um diese dann gegen Mental einzusetzen, um ihn ein für alle mal sterblich zu machen. Ob es sich lohnt mal wieder in ein hemmungsloses Ballerspiel mit einer Portion Humor reinzuschnuppern erfährst du hier.

Die wollen sicherlich nicht lieb zu mir seinDie wollen sicherlich nicht lieb zu mir sein

Abwechslungsreiche Ballerorgie

Nach dem Intro findest du dich auch schon in der ersten Welt wieder. Nachdem du in dieser Dschungelwelt deine Mission erfüllt hast ist auch eigentlich alles schon klar wie dieses Spiel verlaufen wird. Eine Ballerorgie ohne Gleichen bekommst du hier serviert in der du alles abknallt das dir in Scharen vor die Flinte läuft. Von fies lachenden Hexen, Raketenwerfer-Teufeln auf Ketten, ausziehbare Nashörner, Zombie-Börsenmakler, mit explosiven Törtchen bewaffnete, Einrad fahrende Clowns, die bekannten Bombenkopf-Selbstmörder, dicke weibliche Teufel, riesige Robo-Tyrannosauren bis zu schwer bewaffneten Schneemännern, alles ist hier wirklich vorhanden. Eine fast nie endende Gegneranzahl macht dir das Leben schwer. Das ganze eingepackt in 40 Levels in verschiedensten Szenarios (Sumpf, Feuerplanet, eisiger Gefängnisplanet, Hightech Welt) und gekoppelt mit einer gehörigen Portion Humor in den Zwischensequenzen das ist "Serious Sam 2".

Bunter GrafikstilBunter Grafikstil

Waffen und Endgegner

Was wäre ein Shooter ohne die Endgegner. Und auch hier wissen die Spieler des ersten Teils, dass bei Sam keine halblangen Sachen gemacht werden. Die Gegner sind einfach nur riesig und das meine ich wirklich so. Sie nehmen den ganzen Bildschirm ein und sind zudem noch äußerst schwer zu besiegen. Von King Kong, den man nur indirekt bekämpfen kann, einer riesigen Biene, oder einem wahnsinnig fetten Prinz mit Vorliebe für scheußlichen Gesang, bis hin zu einem dicken Drachen oder dem Mörder-Roboter Hugo sind auch hier dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt worden. Diesen Gegnern musst du alles entgegensetzen. Also her mit dem ganzen Waffeninventar. Von den normalen Waffen wie Plasma, Raketenwerfer, Schrotflinte oder Minigun machst du regelmäßig Gebrauch aber auch den Papagei (mit eingebauter Bombe) kann man gut gebrauchen. Auch herumstehende Geschütze eignen sich prima um einen großen Teil der Landschaft nieder zu mähen und bewaffnete Fahr-, Flug- und Rollmobile ersparen dir das Laufen.

Weiter mit: Test Serious Sam 2 - Seite 2

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Serious Sam 2 (Übersicht)