Vorschau Starcraft 2 - Seite 2

Heuschreckenplage des Universums: Die Zerg.Heuschreckenplage des Universums: Die Zerg.

Spielerisch wertvoll

Neben den Kampagnen überzeugt aber bis heute vor allem die perfekt austarierte Balance zwischen den drei Völkern. Das wird vor allem im Multiplayer deutlich: Obwohl sich jede Fraktion gänzlich anders spielt, mit unterschiedlichen Schwächen und Stärken, bleibt das Käfteverhältnis bei ähnlich guten Spielern im Gleichgewicht, sodass temporeiche Kämpfe mit strategischem Tiefgang entbrennen - ideal für Turniere und Ligen! Internationale Ranglisten haben sich gebildet wie der International Cyber Cup" (ICCup) und die World Gaming Tour" (WGTour).

Viele fasziniert sogar das Zuschauen bei Starcraft-Kämpfen! So wurde Starcraft in Südkorea gar zum Volkssport mit professionellen Starcraftspielern, Fernsehübertragungen von Partien und Public Viewing mit bis zu 20.000 Zuschauern. Kein Wunder, dass Blizzard Entertainment 2007 in Südkorea erstmals die Entwicklung des Nachfolgers ankündigte.

Jim Raynor, Rebell und Held.Jim Raynor, Rebell und Held.

Alles neu - oder?

Was aber wird Starcraft 2 anders machen als der geniale Vorgänger? Auf den ersten Blick nicht viel. Zwar gibt es eine neue 3D-Grafikengine, aber es herrscht weiterhin dieselbe Perspektive vor. Es kommen keine weiteren Völker hinzu, anders als zum Beispiel Warcraft 3, das mit Nachtelfen und Untoten aufwartete. Jedoch sollen die Unterschiede zwischen den drei Völkern noch vertieft werden. Die Handlung knüpft an das Ende von Brood War an, so dass ihr viele bekannte Gesichter wiedersehen werdet, allen voran Jim Raynor, dessen Geschichte Ihr in der Kampagne weiterführt.

Es wird nämlich, anders als in Starcraft und in Brood War, nicht zu jeder Fraktion eine Solokampagne geben, sondern nur einen Feldzug mit den Terranern, der dafür rund dreimal so lang und komplex aufgebaut sein wird. Abgesehen von einer kleinen freischaltbaren Protoss-Minikampagne werdet ihr längere Solokampagnen zu den anderen beiden Völkern erst in den zwei bereits geplanten Addons "Heart of the Swarm" und "Legacy of the Void" spielen können.

Der Storymodus beginnt in einer Bar auf Mar Sara.Der Storymodus beginnt in einer Bar auf Mar Sara.

Der Story-Modus

Die Geschichte der Solokampagne wird zwischen den Missionen dabei nicht nur wie im Vorgänger durch Filmschnippsel passiv weitererzählt. Im neu implementierten "Story-Modus" dürft ihr in der Grafik der Spiel-Engine Jim Raynor steuern und mit anderen Charakteren und Objekten interagieren, um Informationen zu sammeln und die nächsten Missionen vorzubereiten. Auch die Weiterentwicklung eurer Truppen wird zum Großteil im Storymodus vollzogen, weil während der Missionen nur noch das Erwerben von Upgrades für Angriff und Panzerung möglich sein wird. Außerdem könnt ihr öfter entscheiden, welche Mission ihr als nächstes in Angriff nehmt.

In Starcraft 2 wird es also keine lineare Kampagne geben, sondern eher einen verzweigten Missionsbaum. Abhängig davon, welche Entscheidungen ihr im Spiel trefft, können auch bestimmte Ereignisse anders verlaufen oder gar nicht eintreffen! Dieser Storymodus wird auch beim Entwickeln eigener Kampagnen mit dem Editor zur Verfügung stehen. Was aber wird die Geschichte in Starcraft 2 sein? Um sie zu erzählen, hier erstmal ein kurzer Rückblick, was im ersten Starcraft und dem Addon geschah.

Arcturus Mengsk, Kaiser der Terranischen Liga.Arcturus Mengsk, Kaiser der Terranischen Liga.

Die Ausgangslage

Die terranische Föderation besteht aus von der Erde verstoßenen Menschen, welche die ehemaligen Kolonien der Erde in Besitz halten. Die Außenbezirke dieser terranischen Föderation wurden in Starcraft von den Zerg überrannt. Die daraus folgenden Kriegswirren nützt Arcturus Mengsk aus, um selbst bei den Terranern an die Macht zu gelangen. Unter anderem erreicht er seine Ziele dadurch, dass er die Zerg auf die Hauptwelt der Föderation lockt, und seine Stellvertreterin Sarah Kerrigan opfert, die von den Zerg assimiliert wird und später eine Anführerin der Zerg wird.

Anfangs hilft Jim Raynor Arcturus Mengsk, weil Mengsk ihn aus der (unberechtigten) Gefangenschaft der Föderation befreit hat. Als Jim Raynor jedoch erkennt, wie skrupellos Mengsk vorgeht, stellt er sich gegen ihn. Nichtsdestotrotz krönt sich Mengsk letztendlich zum Kaiser der Terraner und gründet die "Terranische Liga", während Jim Raynor zum Anführer eine Rebellentruppe wird. Es gibt noch sehr viel mehr Verwicklungen rund um die Zergs und Protoss, und in Brood War spielt auch als weitere Interessensgruppe das Vereinigte Erd-Direktorat eine Rolle, dennoch bleibt Mengsk an der Macht.

Dieses Video zu Starcraft 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Starcraft 2 (Übersicht)