Test Karten des Schicksals - Seite 3

Meinung von Andreas Hecken

Irgendwie hatte ich die ersten beiden Teile als spannend und unterhaltsam in Erinnerung und habe mich auf eine Fortsetzung gefreut. Erst recht, nachdem ich den Trailer gesehen hatte. Ganz nebenbei: Der und einige weitere Zwischensequenzen sind nach meinem Geschmack für ein Adventure ab 12 Jahren nicht geeignet. Mit zunehmender Spieldauer fielen mir nach und nach jedoch die bereits bekannten Macken wieder ein. Die langweiligen Charaktere, die öden Dialoge und das gelegentliche "solange ausprobieren, bis irgend etwas passt". "Karten des Schicksals" kann allerdings einen Rekord verbuchen, oder kennt jemand ein Point&Click, in dem auf einem Bildschirm-Schauplatz über 140 Mal geklickt werden kann?

Jedenfalls hatte ich gegen Ende das Gefühl, nur noch weiter kommen zu wollen, um die tollen Filmchen anschauen zu können. Als Motivation eindeutig zu wenig.

65

meint: Außer bei den Zwischensequenzen hat die Serie nicht viel dazu gelernt. Die Kunst des Mordens bleibt auch im dritten Anlauf ein zähes Abenteuer für echte Fans.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Die Kunst des Mordens - Karten des Schicksals

Dawn358
92

Grandios!

von gelöschter User

Alle Meinungen

Karten des Schicksals (Übersicht)