Test Bitefight: Die Geschöpfe der Nacht im Twilight-Schnelltest

von Mats Brandt (01. Februar 2010)

Wir mischen uns unter menschenfressende Werwölfe und blutsaugenden Vampire in der ewigen Schlacht um die Vorherrschaft der Rassen. Mutig stellen wir uns den verfeindeten Armeen der Finsternis und fletschen kampfbereit die Zähne. Zahnlose Werwolf-Großmutter oder spannendes Casual-Game? Wir testen den angerosteten Welterfolg.

1 von 5

Bitefight

Wir spielen Biss zum Morgengrauen.

"Seit Jahrhunderten tobt ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen" - soviel zum altbekannten Szenario des erfolgreichen Browserspiels Bitefight. Eure Aufgabe in der blutrünstigen Auseinandersetzung ist es, die uralte Tradition eurer Rasse fortzuführen, das Reich zu beschützen und auszudehnen. Die Wahl der Seiten in diesem Konflikt erwartet euch schon bei der Anmeldung auf einem der 25 Server (Stand 28.01.) und ist nicht mehr rückgängig zu machen. Vampir oder Werwolf, was darf's denn sein? Wir entscheiden uns für den blassgesichtigen Blutsauger und machen einen auf Twilight.

Seht ihr nicht, dass er Hunger hat? Arme Leiche.Seht ihr nicht, dass er Hunger hat? Arme Leiche.

In unserer Fantasie marschieren wir in fröhlicher Robert-Pattinson-Manier durch die Lande und vermöbeln ein paar weinerliche Werwölfe. Im Spiel angekommen benötigen wir dann auch all unsere Fantasie, um dem Rollenspiel noch Tiefe abzugewinnen. Wir merken Bitefight das Alter deutlich an. Bereits 2005 ging das Browserspiel ans Netz und wurde weltweit millionenfach gespielt, leider aber optisch kaum überarbeitet. Auch die angerosteten Dieb-Links (Beißlinks) für mehr Spielgeld gehören eher in die Besenkammer als in ein Rollenspiel. Wir lassen uns jedoch nicht beirren und klicken uns weiter durch das Geschehen. Eine kleine Hilfe erleichtert den Einstieg in das Browsergame, Tutorials gibt es keine. Tipps für den Einsteiger findet ihr natürlich in unserer Tipps&Tricks-Ecke zu Bitefight.

In der finsteren Stadt gibt's immer Arbeit für Werwölfe und Vampire.In der finsteren Stadt gibt's immer Arbeit für Werwölfe und Vampire.

Kaum im Spiel angekommen, geraten wir schon in das Visier blutrünstiger Werwölfe. Bedauerlicherweise sind uns anfangs die meisten Angreifer noch maßlos überlegen, was den Spielfluss ein wenig bremst und das Frustbarometer in die Höhe treibt. Damit wir nämlich auf die Jagd nach leckeren Menschen oder notfalls dreckig schmeckenden Tieren gehen können, müssen wir eine Mindestmenge an Lebensenergie haben. Das ist angesichts der dauernden Angriffe eine schwierige Sache. Neben der Jagd könnt ihr euch auch in der düsteren Stadt von Bitefight herumtreiben, shoppen gehen, Jobs annehmen und Aufgaben lösen. Eine ideale Anlaufstelle um einen ersten Einblick in das Spielgeschehen zu erhalten und dabei noch ein wenig Geld und Erfahrung abzugreifen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bitefight (Übersicht)