Test Tatsunoko vs Capcom : starker Prügelhit für Einsteiger

von Gerd Schüle (01. Februar 2010)

Ryu, Chun-Li, Alex und andere Capcom-Charaktere treten in Tatsunoko vs. Capcom gegen Anime-Figuren aus japanischen Filmserien an. Mit geballter Action wollen die Capcom-Helden Nintendos Super Smash Bros. Brawl vom Beat-em-Up-Thron prügeln.

In diesem Spiel treffen interessante und abwechslungsreiche Recken aufeinander.In diesem Spiel treffen interessante und abwechslungsreiche Recken aufeinander.

Eine unbekannte Heldengarde

Gute Prügelspiele für die Wii sind selten. Um so erfreulicher, dass Capcom mit Tatsunoko vs. Capcom ein speziell für die Wii entwickeltes Beat-them-up herausbringt. Ihre eigenen Prügelfiguren kennen wahrscheinlich alle Fans des Genres, aber wer kann schon etwas mit den Gegnern aus dem Hause Tatsunoko anfangen - auch wenn die in Japan sehr beliebt ist? Dahinter steckt ein japanischer Produzent von Zeichentrickserien und Filmen wie Speed Racer oder Neon Genesis Evangelion - die hierzulande ebenfalls so gut wie unbekannt sind.

Aber viel wichtiger als der Bekanntheitsgrad dieser Figuren ist ihre Gestaltung. Erfreulicherweise ist die gelungen und sehr abwechslungsreich. Außerdem haben die coolen Kämpfer jede Menge spektakuläre Attacken, Moves und Combos in ihrem Repertoire. Unter den Tatsunoko-Kämpfern befinden sich sehr interessante Figuren, die sich nicht hinter Capcoms beliebten Helden verstecken müssen.

Der Sieg ist in greifbarer Nähe.Der Sieg ist in greifbarer Nähe.

Ein schlagkräftiges Duo

Das Spielprinzip von Tatsunoko vs. Capcom unterscheidet sich kaum von anderen Capcom-vs-Titeln. Ihr habt es meistens mit zwei Gegnern zu tun und steigt auch mit einem Duo in den Ring. Lediglich so mächtige Roboter wie Gold Lightan oder PTX-40A aus Lost Planet müssen alleine kämpfen, egal auf welcher Seite. Wer will, kann auch gemischte Paare aus Tatsunoko- und Capcom-Recken zusammenstellen. Die meisten Kämpfer sind recht ausgeglichen, haben aber trotzdem unterschiedliche Kampfstile. Trotz verschiedener Moves und Combos sind die meisten Recken aber trotzdem etwa gleich stark. Ein paar wenige Ausrutscher gibt es trotzdem.

Erfreulich ist hingegen die Tatsache, dass die Steuerung des Spiels gekonnt an die Wii angepasst wurde. Mit der Wii-Fernbedienung und dem Nunchuk taucht ihr sehr schnell in das Spielgeschehen ein. Wenn ihr wollt, könnt ihr aber auch den Classic- und GameCube-Controller benutzen. Aber egal welche Steuerungsart ihr wählt, das Spiel ist einsteigerfreundlich und für Beat-them-up-Veteranen daher keine besondere Herausforderung. Der Arcade-Modus ist das Herzstück des Einzelspieler-Modus. Ihr tretet dabei nacheinander gegen alle anderen Spielfiguren an.

Weiter mit: Test Tatsunoko vs. Capcom All-Stars - Seite 2

Kommentare anzeigen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Es ist endlich Sommer! Das ist nicht nur rein wettertechnisch eine Freude. Denn auch auf Steam schmeißen die (...) mehr

Weitere Artikel

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Super Nintendo Classic Mini angekündigt

Nintendo gab soeben überraschend bekannt, dass der Super Nintendo in der Classic Mini Edition am 29.09.17 in den U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Tatsunoko vs. Capcom Ultimate All-Stars

Alle Meinungen

Tatsunoko vs. Capcom All-Stars (Übersicht)