Test Endless Ocean 2 - Seite 2

Krokodile, Zitteraale, Piranhas: Flüsse haben ihre eigenen Gefahren...Krokodile, Zitteraale, Piranhas: Flüsse haben ihre eigenen Gefahren...

Level up!

Was macht ein Spiel spielenswert? Wer sich über die detaillierte Darstellung und Erforschung liebevoll gestalteter digitaler Welten freuen kann, war schon beim Vorgänger goldrichtig. Wer allerdings seine Spielfigur verbessern möchte und nach Herausforderungen lechzt, war bei Teil eins außen vor, was von einigen Seiten bemängelt wurde. Entwickler Arika hat sich diesen Kritikpunkt vorgeknöpft. Nun steigen im Laufe des Spieles euer Tauch und Bergungslevel, und durch diverse teuer erstandene Ausrüstungsgegenstände könnt ihr immer länger und tiefer tauchen und eure Werkzeuge verbessern.

Darüber hinaus müsst ihr nun Raubfischen, Krokodilen, Zitteraalen und giftigen Fischen mit der gebotenen Vorsicht begegnen. Wie aber sieht es mit dem Spielgefühl durch diese neu eingebauten gefährlichen Tieren aus? Lassen sie das einst entspannende Tauch-Erlebnis zur blutigen Nervenzerreißprobe in trüben Gewässern verkommen?

Der Pulsar in Aktion: Anhand der Leuchtkugeln sind die Treffer sichtbar.Der Pulsar in Aktion: Anhand der Leuchtkugeln sind die Treffer sichtbar.

Von magischen Pistolen und flossenschlagenden Haien

Bereits ab dem zweiten zu erkundenden Gewässer werdet ihr mit Haiangriffen konfrontiert. Schon lange bevor ein Hai zuschlägt, wird allerdings ein entsprechendes Warnsymbol eingeblendet. Dadurch könnt ihr euch auf den Angriff vorbereiten und den "Pulsar" zücken, eine Art Elektroschocker. Damit wird der Hai in bester Egoshooter-Manier beschossen, ein halbes Dutzend Treffer genügen in der Regel, um ihn wieder friedlich zu stimmen. Tatsächlich ist der Pulsar eine Art Wunderwaffe, denn andere friedliche, aber verletzte Fische können damit durch Beschuss geheilt werden. Eine Ballerei im Dienste der Tierwelt also, mal ein ganz neuer Ansatz!

Dringt trotz Pulsar ein gefährliches Tier zu euch durch (was öfter passieren wird, als euch lieb ist, denn sie können ja von allen Richtungen kommen), gibt es aber auch kein Blutbad. Obwohl die Haie mit gefletschten Zähnen auf euch Taucher zuschwimmen, verpassen sie euch letztendlich nur eine Backpfeife mit der Schwanzflosse, was euch etwas Sauerstoff raubt, mehr nicht. Geht der Sauerstoff zur Neige, ist der Tauchgang zwar zu Ende, aber ernsthaft verletzt oder sterben werdet ihr nicht. Dennoch können die lieben Raubfische bei manchen Tauchgängen durchaus lästig werden, wenn man gerade gemütlich ein paar Schätze bergen möchte und immer wieder von den Störenfrieden eine übergebraten bekommt...

Auch versunkene Tempel dürfen durchtaucht werden.Auch versunkene Tempel dürfen durchtaucht werden.

Unterwegs als die Heilende Hand

Kaum bekommt eine Naturschutzorganisation Wind von euren Fähigkeiten am Pulsar, werden euch dazu schon erste Nebenaufträge angeboten: Zumeist sollt ihr im Rahmen eines Tauchgangs bis zu drei verschiedene Tiere heilen, die auch mal im Gewässer recht weit voneinander entfernt schwimmen können. Glücklich derjenige, der vorher schon Bekanntschaft mit der Tierwelt geschlossen und sein Notizbuch mit Infos zur Verbreitung der gesuchten Arten gefüllt hat!

Dabei st es zur Informationsbeschaffung über die einzelnen Fischarten übrigens nicht mehr wie im Vorgänger nötig, endlos die Tiere zu füttern, zu streicheln und anzutippen, um sich mit ihnen anzufreunden. Ein Tippen mit der A-Taste genügt, um eine neue Art zu erfassen, wodurch sich dieser Teil sehr viel zügiger spielt. Habt ihr erfolgreich die Tiere geheilt, erhaltet ihr neben großem virtuellen Schulterklopfen und einem Scheck zumeist auch die Information, wodurch die Tiere krank wurden, beispielsweise durch im Wasser treibenden Plastikabfall (Greenpeace, ick hör Dir trapsen!).

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Endless Ocean 2 (Übersicht)