Vorschau Anno 1404 - Venedig - Seite 2

Prächtig, prächtig: Venedig sieht man sofort an, dass hier viel Geld dahintersteckt.Prächtig, prächtig: Venedig sieht man sofort an, dass hier viel Geld dahintersteckt.

Neue Inseln, neue Abenteuer

Die Überschrift kommt euch bekannt vor? Richtig, so hieß bereits ein Addon zum Anno-Urvater 1602. Sie passt aber auch hier, denn dem klassischen Einzelspieler bietet Venedig ebenfalls zusätzliches Futter. Darunter 15 neue Szenarien mit rund 40 Stunden Spielzeit. Oder 300 neue Aufträge, darunter die neuen Typen Handelsrennen und Kapern. Oder 60 neue Gegenstände. Oder neue Inseltypen, zum Beispiel der Sorte "Pfannkuchen": Rund, flach und nur darauf wartend, gefüllt zu werden.

Spannend klingt auch die Vulkaninsel: Mit einem Geologen lässt sich ein beliebiger Rohstoff frei bestimmen, der dann in unendlicher Menge vorhanden ist. Leider ist der Vulkan aber noch aktiv und bricht von Zeit zu Zeit aus. Mal raucht er nur harmlos vor sich hin, mal spuckt er ein bisschen Feuer und zündet einzelne Gebäude an. Hin und wieder lässt er es dann richtig krachen, und die ganze schöne Insel nebst Siedlung wird von riesigen Lavamassen verschluckt.

Neu sind auch zwei Schiffe, die ebenfalls die Venezianer mitgebracht haben. Die kleine Handelskogge ist schnell und wendig und lässt sich in Kriegszeiten nur mit einer großen Blockade aufhalten. Die große Handelskogge ist dagegen so prächtig und mächtig, dass sie einem Flaggschiff aus dem Hauptspiel entspricht. Im Unterschied dazu könnt ihr aber mehrere gleichzeitig besitzen - sofern das nötige Kleingeld vorhanden ist.

In die Abteilung "alte Features feiern ihr Comeback" fällt der Palast. Wie aus früheren Annos gewohnt, kann sich der Spieler seinen eigenen Traumschuppen als Residenz bauen. Neben den üblichen Bauelementen steht zur Individualisierung auch diverser Zierrat wie Theaterbühne oder Tiergehege zur Verfügung.

Meinung von Michael Orth

Dass Venedig voraussichtlich eine Reise wert wird, ist sich Related Designs selbst schuldig. Denn für die angepeilten 30 Euro muss ein Addon schon einiges bieten. Der Multiplayer-Teil alleine reicht dafür jedenfalls nicht, denn erstens hätte er schon ins Hauptspiel gehört und zweitens kann sich nicht jeder (ich etwa) für eine Anno-Online-Partie erwärmen.

Aber was es bislang zu sehen gab, stimmt mich zuversichtlich. Die Venezianer bringen nicht nur den üblichen "Kram" wie andere Grafiken und ein paar neue Pötte mit, sondern erweitern auch die spielerische Vielfalt. Sowohl die Spionage als auch den Kauf von Ratssitzen werde ich jedenfalls ausgiebig nutzen - vielleicht ja sogar doch mal in einer Online-Inselbesiedelung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Nintendo Switch: Neuauflage der "Dark-Souls"-Trilogie geplant?

Gerüchten zufolge plant Entwickler From Software eine Neuauflage der beliebten "Dark-Souls"-Trilogie inklusive all (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Anno 1404 - Venedig (Übersicht)