Test Max & the Magic Marker - Seite 2

Nur wenn die Brücke auf beiden Seiten des Abgrunds aufliegt, hält sie.Nur wenn die Brücke auf beiden Seiten des Abgrunds aufliegt, hält sie.

Der Zauberstift

Dann ist euer einziges Hilfsmittel der Zauberstift, der Magic Marker. Mit ihm könnt ihr alle möglichen und unmöglichen Gegenstände zeichnen, die ihr braucht, um Gefahren zu überstehen und Hindernisse zu überwinden. Dabei verhalten sich die gemalten Gegenstände stets physikalisch korrekt. Wenn ihr an eine Schlucht kommt, malt ihr euch einfach eine Brücke, schon könnt ihr auf die andere Seite. Das funktioniert jedoch nur, wenn der Übergang auf beiden Seiten der Schlucht aufliegt, ansonsten fällt sie in den Abgrund. Oder wenn ihr einen bestimmten Höhenunterschied überwinden müsst, malt ihr euch entweder eine Leiter oder eine Wippe. Dann stellt ihr auch auf die eine Seite des Gerätes, zeichnet einen Felsen und lasst ihn auf die andere Seite der Wippe fallen - schon werdet ihr in die Höhe katapultiert.

Eurer Fantasie sind dabei im Grunde keine Grenzen gesetzt. Ihr braucht einen Hebel, um einen schweren Gegenstand zu bewegen? Malt ihn euch. So einfach geht das, solange die Tinte reicht. Lediglich die verbleibende Menge an Tinte begrenzt den Einsatz des Zauberstifts. Daher solltet ihr genau überlegen, was ihr benötigt und wie ihr den Stift einsetzt. Das macht die Rätsel anspruchsvoller, denn wildes Gekritzel führt dazu, dass die Tinte zu schnell ausgeht. Aber keine Angst, ihr findet in jedem Level immer wieder neue Kugeln, gefüllt mit Tinte, die ihr nur einsammeln müsst, um den Magic Marker wieder aufzufüllen. Richtig üppig ist euer Vorrat aber nie.

Max und der Unhold.Max und der Unhold.

Bunte Bilderwelt

Leider wiederholen sich die Aufgaben im Lauf des Spiels immer wieder. Es macht nun mal malerisch keinen Unterschied, ob ihr Flüsse, einen Abgrund oder eine Schlucht überquert - ihr malt jedes Mal eine Brücke. Und auch ansonsten wiederholt sich vieles. Deshalb verliert der kreative Ansatz des Spiels mit der Zeit etwas seinen Reiz, und die Langeweile klopft an die Spielspaßtür.

Grafisch wurde das Spiel dafür optimal an das Hintergrundszenario angepasst. Ihr bewegt euch durch eine Welt, die aussieht wie die Bilder von zehn- oder zwölfjährigen Jungs, die Bilder von Max eben. Aber diese bunte Welt ist mit Sicherheit kein grafisches Highlight. Sehr gut ist dagegen die Steuerung des Spiels. Mit den Pfeiltasten bewegt ihr Max sicher durch seine Bilder und malt mit der Maus die benötigten Gegenstände. Richtig nervig empfanden wir den nach Ansicht des Publishers abgedrehten und passenden Soundtrack der Indie-Kultband Analogik. Ein Patch hat dieses Manko zwar abgeschwächt, aber nicht abgeschafft.

Pro

  • schöne Spielidee
  • kreativer Spielablauf
  • verschiedene Lösungswege möglich
  • einsteigerfreundlich
  • hardwarefreundlich

Contra

  • zu kurz
  • grafisch zu simpel
  • mit der Zeit etwas eintönig

Meinung von Gerd Schüle

Der kreative Spielansatz von Max and the Magic Marker hat mich regelrecht begeistert. Voller Übermut stürzte ich mich darum in die Welt der bunten Bilder. Aber leider haben die Entwickler das Spielprinzip etwas eintönig umgesetzt. Sicherlich, die Rätsel werden mit der Zeit immer etwas herausfordernder. Aber rein spielerisch wurde Potenzial verschenkt und darum versinkt der Spielspaß zeitweise im Sumpf der Eintönigkeit. Richtig langweilig wird es aber nie. Schade ist es trotzdem, denn die Grundidee des Spiels finde ich einfach spannend, und die Entwickler hätten mit etwas mehr Kreativität deutlich mehr daraus machen können.

74

meint: Die kreative Spielidee und tollen Rätsel bescheren anfanfs pure Begeisterung. Das verschenkte Potenzial lässt immer wieder etwas Eintönigkeit aufkommen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Max & the Magic Marker (Übersicht)