Test Napoleon - Total War - Seite 3

Feldzüge oder besondere Ereignisse werden mit Videosequenzen untermalt.Feldzüge oder besondere Ereignisse werden mit Videosequenzen untermalt.

Easymode-Feldzüge

Insgesamt liefert Napoleon - Total War drei Kampagnen mit. Ihr dürft euch anfangs aber nicht zwischen den drei Feldzügen entscheiden. Ihr müsst mit dem Italien-Feldzug beginnen, danach könnt ihr die Ägypten-Kampagne spielen.

Wobei diese beiden Kampagnen deutlich zu leicht sind. Ihr könnt nur die Franzosen spielen, und die Aufträge sind klar und gradlinig formuliert. Ihr kämpft euch im Prinzip nur von einer Ecke der Karte zur anderen durch. Es gibt immer nur ein bis zwei gegnerische Lager, und Diplomatie fällt völlig flach. Die Spieldauer dieses Easymodes beträgt jeweils etwa fünf Stunden, bzw. 36 Runden für den Italien-Feldzug und 62 Runden für die Ägypten-Kampagne.

Diplomatische Verhandlungen müssen nicht immer gelingen.Diplomatische Verhandlungen müssen nicht immer gelingen.

Die Feder ist mächtiger als das Schwert

Richtig interessant ist erst der Europa-Feldzug. Dieser umfasst fast den gesamten Kontinent, jedoch nicht mehr die letzten Ausläufer Europas. Mit dieser Maßnahme wird verhindert, dass das Spiel sich auf der Karte allzu sehr verteilt. Hier müsst ihr an mehreren Fronten gleichzeitig den Krieg zu gewinnen.

Außerdem könnt ihr hier euer diplomatischen Geschick beweisen. Österreich ist euch zu mächtig? Handelt ein Embargo aus und schneidet dem Alpenstaat so den Nachschub ab. Oder ist euch Italien noch zu stark? Versucht einfach, einen Friedensvertrag mit denen auszuhandeln. Überfallen könnt ihr sie dann später, wenn ihr stark genug seid.

Napoleons Plan vom Afrika-Feldzug.Napoleons Plan vom Afrika-Feldzug.

Endlich nicht mehr alleine

Außerdem könnt ihr die Kampagnen jetzt zu zweit miteinander oder gegeneinander spielen. Übers Internet oder via Netzwerk klinkt ihr euch beim Mitspieler ein und schon geht es los. Jetzt könnt ihr auch die anderen Fraktionen lenken, die bisher nicht spielbar waren.

Im Ägypen-Feldzug zum Beispiel spielt der eine Frankreich, der andere die Osmanen. Oder ihr spielt zusammen. In Europa der eine wieder die Franzosen, der andere Österreich. Ganz, wie ihr wollt. Und damit dort die Wartezeiten zwischen den Zügen nicht allzu lang werden, könnt ihr, während euer Gegenspieler seine Einheiten zieht, schon mal eure Städte verwalten.

Dieses Video zu Napoleon - Total War schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Rennspiele 2017: Diese Raserspektakel erwarten euch

Von Gran Turismo bis Need for Speed: 2017 scheint ein hoffnungsvolles Jahr für Rennpiloten zu werden. Viele (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Nintendo Switch: PC-Spiele sollen bald auf Nintendos Konsole gestreamt werden können

Spiele aller Art auf das Handheld-Gerät der neuen Konsole Nintendo Switch streamen? Klingt nach einem Traum fü (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Napoleon - Total War (Übersicht)