Test Just Cause 2 - Seite 3

Ein geniales Highlight der Missionsvielfalt.Ein geniales Highlight der Missionsvielfalt.

Befriedigung

Dass ein Großteil der kleineren Dörfer und Siedlungen aber fast immer gleich aussehen, hätten die Entwickler vermeiden können. Wenigstens wird uns all das in einer prächtigen Grafik serviert. Diese Weitsicht ist unglaublich! Man hätte ja meinen können, bei so einer verdammt großen Spielwelt leidet die Grafik etwas, aber was uns hier an sauberen Animationen, pompösen Effekten, grandiosen Lichtverhältnissen und den tollen Tag-Nacht-Wechsel geboten wird, gehört gelobt. Und zwar so richtig!

Es ist einfach so, dass Panau alles zu bieten hat: Zauberhafte Strände, einen heißen Dschungel, wuchtige Berge. Wir waren wirklich skeptisch, ob Panau einer zeitgemäßen Grafik gerecht wird, da opische Defizite bei Open-World-Titeln ja fast an der Tagesordnung sind. Aber hier gibt es nun wahrlich nichts zu meckern. Na, vielleicht sind die Charaktermodelle stellenweise ein wenig... detailarm, aber sonst werden wir hier grafisch verwöhnt und befriedigt.

In your face... in your Flügel!In your face... in your Flügel!

Bumm!

Natürlich ist das pure Zerstören nicht die ganze Zeit unser Ziel. Manchmal, da müssen wir auch lebendige Wesen zerstören. Und die stellen sich nicht immer klug an. Klar, auf dem höchsten der vier Schwierigkeitsgrade wird es mehr oder weniger fordernd, ansonsten bleibt die KI erschreckend belanglos und unmotiviert. Stellenweise suchen sich die Gegner wirklich Deckung, an widerrum anderen Stellen heizen sie wie die Irren in ihren Fahrzeugen in irgendwelche Bäume und vergessen das Bremsen. Abwechslungsreich ist das schon, amüsierend in jedem Fall auch, aber eine gehobene künstliche Intelligenz sieht anders aus.

Ebenso verhilft euch die Zielhilfe selbst in weiter Ferne auf präzise Treffer. Und das in Verbindung mit der schlechten KI bricht dem Spiel das Genick. Aber sei es drum: Wir brauchen ja erstmal Waffen. Und die können wir uns bei einem Schwarzmarkthändler besorgen, der, wann immer wir ihn rufen, mit seinem Hubschrauber vorbeikommt. Die Auswahl der Waffen ist recht durchschnittlich, kann sich aber sehen lassen. Da wäre zum Beispiel der wuchtige Revolver, der die Polizisten und Soldaten regelrecht wegbläst - alternativ können besonders heterosexuelle Männer weggepustet einsetzen. Wir können übrigens eine Zweihand- und zwei Einhandwaffen tragen, zudem Granaten und Sprengstoff. Richtig cool wird es, wenn wir beide Einhandwaffen gleichzeitig abfeuern - der good old Revolver und die Maschinenpistole und unsere geballte Männlichkeit. Hellyeah!

I believe I can fly! Aber glauben ist nicht wissen!I believe I can fly! Aber glauben ist nicht wissen!

Nerdige Klonarmee

Aber irgendwie ist der Schwarzmarkthändler verdammt unflexibel. Der alte Penner, der. Wenn wir uns nämlich eine Waffe oder ein Fahrzeug gekauft haben, schickt er uns das sofort runter und fliegt wieder weg. Äh, Sammelbestellungen, schon mal was davon gehört? Dieses ewige Rufen des Händlers ist uns zuweilen wirklich tierisch auf den Sack gegangen, unglaublich. Doch der Penner wusste wohl, dass er nicht wirklich auf Sympathie stößt und bietet uns den Service an, uns an bekannten Orten mit dem Heli abzusetzen. Danke, du unflexible Mistkuh!

Irgendwie blöd ist auch immer noch die Tatsache, dass es kein wirkliches Deckungssystem gibt. Das behindert in größeren Kämpfen ungemein, wenn von allen Seiten die Gegner ankommen.

Alles in allem ist Just Cause 2 ein Spiel, das bis jetzt wahrscheinlich hervorragend klingt, allerdings nicht ganz so gut wegkommt. Fakt ist, die Welt ist leer. Da ändern die authentischen und tollen Bauwerke auch nichts. Ebenso zieht sich die Story unnötig in die Länge. Klar, tiefgründig geht es da immer noch nicht zu, aber manchmal hätten wir uns einfach die Story-Missionen ein wenig mehr am Stück gewünscht. Wir haben rund 22 Stunden zum Durchspielen gebraucht und haben dabei noch lange nicht alles gesehen, weil die Insel nun mal wirklich extrem riesig ist. Aber das Spektakulärste und Coolste haben wir mit großer Wahrscheinlichkeit eh schon gesehen, weil die übrigen Städte, Dörfer und Siedlungen meist eh der bekannten Klonarmee entspringen.

Dieses Video zu Just Cause 2 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Just Cause 2 (Übersicht)