Jos Leserbriefe: Die Top 10 im April - Seite 2

(Leserbriefe)

Platz 10: Geständnis der Verzweiflung

Von: ekin-senguel dhdhdfhdfh

Betreff: Ein Tag ohne eletrisches Spielzeug

Hey Onkel Jo.Ich muss zu geben das diese Frage eine Gute ist.Ich würd' an einem Tag wenn ich nich an meinen PC oder an die Playstation könnte dann... ...dann würd' ich in den Keller gehen und mich hängen!!! Ne Scherz xD Also ich würd einfachmal wieder nach draußen gehen und Fussball oder andere Sportarten Spielen. Das würde mir und den anderen Freak's sicher gut kommen.Ich war letztes Wochenende nur am PC und hab dieses schei "Amulette der Verzweiflung" gesucht^^ Juuuua,des war meine Antwort. Mit freundlichen Grüßen GTA_FREAK_3800*

Onkel Jo: Hallo Ekin, schön, dass du meineFrage des Vormonatsaufgreifst. Wenn ich mir jetzt allerdings vorstelle, wie Horden von Freaks auf die Straßen strömen und sich mit ihren degenerierten Körpern an realen Sportarten versuchen, dann bete ich für den Rest der Menschheit, dass niemals der Strom ausfällt. Und falls doch, sollten diesen Moment alle mit gutaussehenden Partnern in Fahrstühlen erleben.

Platz 9: Glaubensbekenntnis

Glaubenskrieg der PC-Gamer und der Konsoleros

Von: Robert Schock

Betreff: Frage

Nachdem ich hier einige Top-10s der Lesebriefe durchgegangen bin, hab ich mich entschlossen selbst mal was zu schreiben. Kurz und knapp; was hältst du bei dem "Glaubenskrieg" der PC-Gamer und der Konsoleros, für sinniger, lohnt sich eine Konsole oder lieber doch ein Desktop? Und wie wird die Zukunft beider Systeme aussehen (hypothetisch).

Die eine Seite meint ja das die Konsole die grafische Entwicklung durch nicht aktualisierbare Hardware nur ausbremst, die anderen hingegen meinen es sei ein Vorteil, endlich ruckelfrei zocken ohne ständigem Nachrüsten. Würde mal gerne die Meinung eines "Insiders" zu diesem Thema kennen.

MfG Robert S.

Nebenbei: Könntet ihr unter den Top-10 nicht mehr solche Buchstaben-Suppen veröffentlichen, es ist eine reine Qual das zu lesen, manchmal hat man das Gefühl das jemand mit seiner Tastatur zu doll Liebe gemacht hat, und das Virtuelle Kind dir dann in Form einer E-Mail überbracht hat.

Onkel Jo: War ein Krieg jemals sinnvoll? Dass man sich für jedes dritte PC-Spiel eine neue Grafikkarte kaufen soll, kann genauso wenig der Weisheit letzter Schluss sein, wie neue Konsolenspiele, die aussehen als hätte man sie direkt nach der Wende programmiert. Momentan stecken wir tatsächlich in einer Umbruchphase. Die Technik der aktuellen Konsolengeneration hat ihren Zenit überschritten, trotzdem spielen nur wenige PC-Spiele ihre grafischen Trümpfe konsequent aus. Woran liegt das?

Nun, große Spieleproduktionen sind mittlerweile zu teuer. Um Gewinn zu erwirtschaften, entwickeln viele Hersteller ihre Spiele parallel für mehrere Plattformen - denn mehr Plattformen bedeuten mehr potenzielle Käufer. Individuelle Vorteile eines Systems fallen dadurch allerdings oft unter den Tisch. Das bremst vor allem den PC als Leit-Plattform aus, da die Entwickler seine Grafik-Vorteile bei solchen Einheitsproduktionen kaum ausreizen.

Die Natur des PCs verhindert zudem den Komfort eines Konsolenspiels: DVD ins Laufwerk und das Spiel läuft, klappt oft nicht. Konsolenspiele sind bequemer. Und das sage ich als ehemaliger Chef einer PC-Zeitschrift. Zusätzlich gängelt man die PC-Spieler mit künstlichen Problemen wie Online-Kopierschutzabfragen und isolierten Spieler-Profilen. Was wir brauchen sind originelle Spiele. Damit meine ich keine Hampeleinlagen mittels Bewegungssensoren, sondern Inhalte. Heavy Rain geht in Bezug auf Erzählstrukturen einen Schritt in Richtung Zukunft. Ob diese Spiele auf PC oder Konsole erscheinen, ist letztendlich egal. Die Frage welche Plattform die bessere ist, wird sich dabei irgendwann genauso erledigen wie früher der Streit, ob der Atari ST oder der Commodore Amiga der bessere Heimcomputer wäre.

Zu deinem "Nebenbei": Am Anfang habe ich die ganzen Fehler in den Zuschriften noch verbessert. Eine Sisyphos-Arbeit. Jetzt darf jeder selbst entscheiden, ob er mit sprachlichen Fertigkeiten glänzt oder sich durch schlechte Schulbildung mit einer Prise Ignoranz auszeichnet. Das wirkt authentisch.

Weiter mit: Jos Leserbriefe: Die Top 10 im April - Seite 3

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Leserbriefe-Übersicht