Test Infinite Space: Unendliche Weiten auf einem kleinen Handheld

von Gerd Schüle (19. Mai 2010)

Vordringen in die unendlichen Weiten des Weltraums: Platinum Games bringt mit Infinite Space ein ganz großes Sci-Fi-Weltraumrollenspiel für den kleinen Handheld heraus. Der unendliche Weltraum in einem handgroßen Kästchen - macht das Spaß?

Yuri, der Held des Spiels, in dessen Rolle ihr schlüpft.Yuri, der Held des Spiels, in dessen Rolle ihr schlüpft.

Platinum Games hat sich zu einem ideenreichen und kreativen Entwicklerteam entfaltet. Mit Madworld für die Wii oder Bayonetta haben sie Spiele herausgebracht, die gegen den Strom der Marketingstrategen schwimmen. Dazu gehört auch das komplexe, aber ambitionierte Infinite Space, das weder vom Umfang noch vom spielerischen Tiefgang, geschweige denn vom Hintergrundszenario zum DS-Handheld passt.

Dabei taucht ihr in ein Spiel ein, in dem die Menschheit wie in den Star Trek-Filmen das Weltall für sich erschlossen hat und auf den verschiedensten Planeten eine Reihe von interplanetaren Nationen gründet. Trotzdem bleiben es unsichere Zeiten, denn auf den Verbindungswegen zwischen den Planeten - den Sternenstraßen - wimmelt es nur so von Piraten; das Chaos regiert im unendlichen Raum - dem Infinite Space. Aber es ist ein Chaos, das Abenteuerlustigen grenzenlose Möglichkeiten erschließt, auch Yuri, dem Held des Spiels, in dessen Rolle ihr schlüpft.

Die umfangreichen, taktischen Einstellmöglichkeiten haben einen direkten Einfluss auf das Spiel.Die umfangreichen, taktischen Einstellmöglichkeiten haben einen direkten Einfluss auf das Spiel.

Das schwarze Loch

Yuris Vater hat ihm ein Weltraumartefakt hinterlassen. Selbstverständlich will er herausfinden, was hinter dieser geheimnisvollen Utensilie steckt. Deshalb wird er zum "Zero-G Dog" - einem Abenteurer, der die Galaxien erkundet, obwohl das seine Regierung verboten hat. Darum engagiert er eine Person mit ganz besonderen Fähigkeiten, eine sogenannte Launcherin, Nia Lochlain. Mit ihrer Hilfe lernt ihr die grundlegenden Dinge des Spiels: Wie navigiere ich mich durchs All und schlage Weltraumschlachten. Wie verdiene ich das nötige Geld, um neue Schiffe zu bauen. Aber leider sind die ersten Schritte des Spiels die schwierigsten.

Ihr werdet zu Beginn von seiner Komplexität regelrecht erschlagen. Außerdem lässt euch das Spiel einfach zu oft regelrecht im Regen stehen, da einfach zu wenig erklärt wird. Die Anfangshürde, die mit einem ausführlichen Tutorial hätte beseitigt werden können, macht es euch nicht einfach und so tauchen schnell Fragen auf: "Was soll ich jetzt machen? Was sind das für Anzeigen? Wie geht es jetzt weiter?" Aber sobald ihr dieses schwarze Loch hinter euch gelassen habt, werdet ihr mit einem herausfordernden Spiel entschädigt, das euch in den unendlichen Raum des Spielspaß-Kosmos katapultiert.

Es gibt eine Menge verschiedener Schiffstypen.Es gibt eine Menge verschiedener Schiffstypen.

Die Kommandoleiste

Das Kernstück des Spieles sind die in Echtzeit ablaufenden Weltraumschlachten. Ihr manövriert eure Schiffe und gebt unterschiedliche Befehle, die nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip aufgebaut sind. Allerdings müsst ihr eure Vorgehensweise genau überlegen, denn die Befehle Ausweichen, Sperrfeuer und Entern stehen euch nur zur Verfügung, wenn die Kommandoleiste aufgeladen ist.

Wie schnell die sich wieder auflädt, hängt von den unterschiedlichsten Faktoren ab, zum Beispiel euren Charakterwerten, den Upgrades eures Schiffes oder den Crewmitgliedern, die sich an Bord befinden. All diese Faktoren bestimmen auch, welche Waffensysteme euch zur Verfügung stehen, welche Manöver ihr anwenden könnt oder welche Spezialattacken ihr schon beherrscht. Das eigenwillige System hat einen enormen taktischen Tiefgang - mit allen positiven und negativen Folgen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Infinite Space (Übersicht)