Test AirRivals: Rasante Luftschlachten zum Nulltarif

von Kilian Meier (09. April 2010)

"Triebwerke startklar, bitte begeben Sie sich in eine aufrechte Sitzposition!" Mit Lichtgeschwindigkeit rasen wir auf die Luftschlachtfelder von AirRivals zu. Schnell ist der erste Gegner anvisiert und die Laserkanone entsichert. Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke!

Im Online-Actionspiel AirRivals sitzt ihr im Cockpit eines Gears, sozusagen ein Space Shuttle. Ausgerüstet mit Kanonen, Raketen und allem, was man halt so braucht, um Weltraummonster aufzumischen. Natürlich ist ein Gear nicht einfach ein Gear. Da gibt es vier verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Kampfschwerpunkten: Luft zu Luft, Boden zu Luft oder Boden zu Boden. Grundsätzlich ist es das altbekannte Prinzip: Der schnelle, aber verwundbare Jäger, der laaangsame Rambo und der Supporter.

Auch das Äußere eures Captains könnt ihr zu Beginn frei wählen, dabei wurde das Hauptaugenmerk wohl auf die Ausschnitte der weiblichen Charaktere gelegt. Gameforges Grafiker wissen eben, was Sache ist. Der Download des MMOs ist gratis, ebenso der Rest des Spiels. Wer jedoch einige spezielle Schmuckstücke für seinen Gear haben will, muss schon die virtuelle Brieftasche zücken.

1 von 7

AirRivals

Sie wollten mich sprechen, Commander?Sie wollten mich sprechen, Commander?

Titanenhornisse auf 12 Uhr

Das Gameplay von AirRivals ist relativ simpel. Nach einem kurzen Briefing durch den Commander fliegt ihr von der Basis ins Zielgebiet, wo es von Computergegnern nur so wimmelt. Ob klassische Ufos, riesige Hornissen oder gefährliche Abfangjäger, für Vielfalt ist gesorgt. Meist müsst ihr mehrere Gegner verschiedener Art vom Himmel holen, bis ihr die wohlverdiente Belohnung erhaltet.

Einerseits werdet ihr durch Abschüsse und Aufträge kräftig gelevelt, andererseits gibt es ab und an einige Ausrüstungsgegenstände für euren Gear oder Rohstoffe zum Handeln. Zurück in der Basis müsst ihr zunächst volltanken und den Gear wieder auf Vordermann bringen. Danach könnt ihr euch in der Basis frei in der Third-Person-Ansicht bewegen. Zum Beispiel für ein nettes Pläuschchen mit anderen Piloten oder für den Einkauf von Zubehör und Items.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Prey: Neustart im Weltall

Prey: Neustart im Weltall

Nach jeder Menge Kehrtwendungen und unverhofften Richtungsänderungen kehrt Prey zurück und fängt neu an. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Bald rennt und hüpft die bekannteste Beutelratte der Welt wieder über die Bildschirme: In einem neuen Video v (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AirRivals (Übersicht)