Test Monster Hunter Tri: Ein Fest für Drachentöter!

von Roland Mühlbauer (04. Mai 2010)

Sich auf Monster Hunter einzulassen, ist kein Spiel. Es ist der Beginn einer neuen Existenz.

Dieses Fischerdorf ist Eure Ausgangsbasis.Dieses Fischerdorf ist Eure Ausgangsbasis.

Es wäre grundfalsch, das Spielprinzip der Monster Hunter-Reihe auf die Monsterjagden zu reduzieren. Vielmehr ist es die Simulation eines ganzen Jägerlebens. Ihr behauptet euch - anfangs als Einzelkämpfer, später auch im Multiplayer in der Gruppe - als Hunter in einer kleinen Siedlung in einer fremden prähistorischen Welt. Hier ist der Mensch noch ein winziges Rädchen in der natürlichen Rangordnung von Fressen und Gefressenwerden, und steht keineswegs an der Spitze der Nahrungspyramide. Zumindest anfangs nicht.

Denn bevor überhaupt daran zu denken ist, die riesigen Echsen und anderen Untiere zu erlegen, will erst der perfekte Umgang mit den verschiedensten Waffentypen gelernt sein und vor allem die nötige Ausrüstung beschafft werden. Um so gut wie alles darf sich der Jäger selbst kümmern - vom Sammeln der Grundstoffe und dem Mixen von Heiltränken bis zum Zusammentragen sämtlicher Materialien für die unglaubliche Vielzahl unterschiedlicher Waffen und Rüstungen.

Auch die Armbrust ist wieder dabei.Auch die Armbrust ist wieder dabei.

Eine Fundgrube für Waffennarren

Tatsächlich könnt ihr nach und nach ein ganzes Waffenarsenal schmieden lassen: Schwert und Schild, großer Bihänder, Langschwert, Riesenhammer, Lanze und Armbrust sind bereits aus den Vorgängern bekannt, hinzu kommt neu die sogenannte Morph-Axt, die ihr per Tastendruck von der Axt- in eine Schwertform und zurück verwandeln könnt. Nicht mehr dabei sind leider die Doppelschwerter, Bogen und Jagdhorn.

Jede Waffe hat dabei ihre Vor- und Nachteile. Schwert und Schild sind schön schnell und erlauben das Blocken, teilen aber pro Hieb relativ wenig Schaden aus, während der Hammer maximalen Hiebschaden verursacht und sogar Monster bei Kopftreffern ein Weilchen k.o. schlagen, aber keine Körperteile absäbeln kann, wie es beim langsamen, aber gewaltigen Zweihandschwert der Fall ist. Die Lanze wiederum ist für Defensivspieler geeignet, während Armbrustschützen die Wahl zwischen verschieden schweren Kalibern haben und eine umfassende Auswahl an Munition, die aber auch erstmal gesammelt oder erworben werden will.

Hüttenabend mit Grillen: Einer der gemütlicheren Momente im Jägerleben.Hüttenabend mit Grillen: Einer der gemütlicheren Momente im Jägerleben.

Jedes Körnchen will erarbeitet werden

Man könnte also sagen: Was dem Hobbybauern sein Harvest Moon ist, ist dem Jäger und Sammler sein (in unseren Augen ungleich spannenderes) Monster Hunter.

Dabei gibt es direkt neben der Siedlung einen frei begehbaren Wald zur Jagd, und ansonsten viele viele Missionen mit den verschiedensten Zielen und Aufgaben. Ihr werdet Pilze pflücken, mit dem Käfernetz dicke Brummer fangen, mit selbst gebastelten Ködern wertvolle Fische angeln, mit der Spitzhacke Erze abbauen, in Kadavern nach verwertbaren Knochen, Zähnen, Schuppen und Häuten stöbern. Zwischen den Missionen werdet ihr außerdem nach Rezepten für neue Gegenstände forschen, Bomben bauen, Handel treiben, Schmied und Ausstatterin beschäftigen, euch nebenbei um eine Farm kümmern, Schiffe zur Ressourcenjagd aufs Meer entsenden, und so fort.

Und ihr werdet es gern tun, denn alles, wirklich ALLES, was euch nur einen winzigen Vorteil verschafft gegenüber den turmhohen Untieren, kann den Unterschied machen zwischen einer gelungenen Jagd und einem weiteren Fehlschlag. Es gibt bei Monster Hunter nämlich keine Erfahrungspunkte und keine Stufenaufstiege für euren Jäger - wie gut und erfolgreich ihr werdet, hängt alleine von eurer Geschicklichkeit, der ausgerüsteten Waffe und Rüstung und dem perfekt abgestimmten Einsatz eurer Jagdutensilien ab. Aber für eingefleischte Jäger gibt es kaum ein befriedigenderes Gefühl, als die Einzelteile des nach vielen Anläufen erlegten Monsters zu einer noch effektiveren Schutzkleidung verarbeiten zu lassen und diese stolz in den darauf folgenden Missionen zu präsentieren. Das ist der süchtig machende Kreislauf von Monster Hunter.

Dieses Video zu Monster Hunter 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Monster Hunter Tri

Alle Meinungen

Monster Hunter 3 (Übersicht)