Test Monster Hunter 3 - Seite 3

Neu dabei: Das Ding aus dem Sumpf.Neu dabei: Das Ding aus dem Sumpf.

Was neu ist

Niemand, der etwas mit den früheren Teilen der Serie anfangen konnte, sollte sich Monster Hunter Tri entgehen lassen, denn natürlich gibt es neue Inhalte: Statt eines Bergdorfs wartet diesmal eine Fischersiedlung mit neuen Charakteren als Ausgangsbasis. Sogar eine gewisse Hintergrundgeschichte rund um in letzter Zeit gehäufte Erdbeben rankt sich diesmal ums Jägerleben (was könnte im Land der Riesenviecher diese Erdbeben nur verursachen...?). Ein Tag/Nacht-Rhythmus hat Einzug gehalten. Das Verhalten der Monster wird jetzt auch von deren Ausdauer bestimmt. Außerdem dürft ihr neue Jagdgründe, neue Gegenstände, einen neuen Gefährten für die Solokampagne und natürlich nicht zuletzt neue Monster bestaunen.

Auch die kleineren, gewöhnlicheren Exemplare tierischen Lebens tragen dazu bei, sich in einer lebendigen Welt zu fühlen mit einem ausgeklügelten Ökosystem - zumal die Pflanzenfresser nun auch des Öfteren von größeren Fleischfressern gejagt werden! An Land gibt es unter den kleinen Bewohnern einige alte Bekannte wie die rehartigen Kelbis und die diebischen katzenartigen Melynx, aber auch neue Exemplare wie bellende Echsen, giftige Wanderameisen, durch Sanddünen gleitende Schwertfischschwärme oder fiese Riesenblutegel, die man erstmal wieder abschütteln muss.

Hoffentlich geht dem Schreihals bald die Luft aus!Hoffentlich geht dem Schreihals bald die Luft aus!

Massenhaft dicke Dinger

Als Großwild erwarten uns hingegen neben altbekannten Bossen wie Rathian und Rathalos auch Riesen-Trompetenvögel, von Sand, Erde und Mineralien bedeckte Echsen, geflügelte an den Tigrex erinnernde Säbelzahnkatzen, und viele viele mehr. Auch ein Verwandter des blinden Khezu, einer unterirdisch lebenden ziemlich schwabbeligen Kreatur, die sich bevorzugt an Höhlendecken klammert, ist wieder mit dabei.

Jedes einzelne Untier hat seine ganz speziellen Verhaltensweisen und Kampfstrategien. Manche produzieren beispielsweise Feuerbälle, schleudern Blitze oder spucken Schlafmittel auf Angreifer. Andere sind eigentlich die Anführer von kleineren Kreaturen und rufen diese in ganzen Rudeln zu Hilfe. Manche imitieren sogar die Rufe anderer Monster, um diese anzulocken. Dabei zeugt das Design der Monster eindrucksvoll vom Einfallsreichtum der Entwickler. In vulkanischen Regionen gibt es sogar ein Lebewesen, das sich zu einem Rad zusammenrollen und auf diese Weise schnell fortbewegen kann! An einige dieser Kämpfe dürfte sich der geneigte Videospieler noch Jahre später erinnern.

Nessie? Nein, Lagiacrus!Nessie? Nein, Lagiacrus!

Es darf abgetaucht werden

Ganz neu hinzugekommen ist der Bereich unter Wasser - während man in den Vorgängern noch warten musste, bis Fischmonster wie der Plesioth endlich wieder auftauchten (oder man ihn per Schallbombe hervorschreckte...), darf man sich nun elegant per Kopfsprung selbst ins kühle Nass stürzen und per Waffe und Harpune auf Fische und andere Bewohner der feuchten Tiefen Jagd machen. Die Schwimmsteuerung geht dabei auch nach kurzer Zeit in Fleisch und Blut über; angenehm ist der relativ große Luftvorrat in den Lungen des Jägers, der es nur ab und zu nötig macht, aufzutauchen, Luftblasen zu suchen oder Kräuter einzuwerfen, um die Atemluft wieder aufzufrischen.

Hin und wieder erinnert hier das Spielgeschehen ein wenig an Endless Ocean, beispielsweise kann man auch bei Monster Hunter Tri aus den Tiefen wertvolle Korallensteine hervortauchen. Aber natürlich ist die Meeresfauna bei Monster Hunter Tri deutlich weniger friedlich. Ein wenig absurd mutet allerdings an, dass auch unter Wasser Heiltränke geschlürft und Bomben benutzt werden dürfen.

Bereits das Intro glänzt mit Grafikpracht.Bereits das Intro glänzt mit Grafikpracht.

Die Grafik kann sich sehen lassen

Wenn bei Monster Hunter Tri im Areal "Flutwald" Regen fällt, sich die Wasserläufe in schlammige Ströme verwandeln und man unter diesen Bedingungen krokodilartige Reptilien zur Strecke bringen soll, erzeugt das sogar sehr konkrete Deja-Vu-Erlebnisse vom Amazonas-Tauchen in Endless Ocean 2.

Und Monster Hunter Tri muss sich optisch keinesfalls verstecken. Zwar wirkt die Grafik - der niedrigen Fernsehauflösung der Wii geschuldet - nicht gestochen scharf, aber dafür erzeugt die Engine sehr malerische Ansichten und Bilder, die manchmal spontan an den Stil bekannter Fantasyillustratoren wie Boris Vallejo oder Luis Royo erinnern (aber natürlich ohne nackte Frauen). Öfter herrschen auch sehr drastische Lichtverhältnisse vor wie in der gleißenden Wüstenregion oder in dunklen Höhlen, wo es sich empfiehlt, alle Lichtquellen im Zimmer zu dimmen, die sich in der heimischen Mattscheibe spiegeln könnten, um überhaupt genug zu sehen - vor allem, wenn man wieder einmal vergessen hat, eine Fackel mitzunehmen...

Zu Beginn und Zwischendurch, etwa zur Einführung neuer besonders gefährlicher Monster, gibt es auch immer noch einige vorgerenderte Filme zu sehen, die Augenfutter allererster Sahne sind und durchaus auch einem Animationsfilm aus dem Hause Pixar oder Disney entsprungen sein könnten.

Ein kleiner Kritikpunkt ist allerdings die je nach Qualität und Größe des Fernsehers eher beschwerlich zu lesende Schrift in den Menüs. Da hätte man sich dann doch ein System gewünscht, das HD wiedergeben kann!

Dieses Video zu Monster Hunter 3 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Monster Hunter Tri

Alle Meinungen

Monster Hunter 3 (Übersicht)