Test Fifa WM 2010: Die schönste Nebensache der Welt

von Andreas Hecken (12. Mai 2010)

Vier Jahre Wartezeit haben bald ein Ende, die Fußball-Weltmeisterschaft steht wieder vor der Tür. Passend dazu wird natürlich auch der Konsolenkicker wieder mit reichlich Material versorgt. Das Highlight ist dabei einmal mehr der Titel von EA Sports und wir sind gespannt, ob uns der Kampf ums runde Leder auch auf den eckigen Konsolen packt.

Das Objekt der Begierde.Das Objekt der Begierde.

Wie müssen wohl nicht lange erklären, um was es in FIFA Fussballweltmeisterschaft 2010 geht. Das Runde muss ins Eckige, möglichst oft, möglichst spektakulär und mit möglichst leichter Hand. Die Steuerung ist bekanntermaßen sehr eingängig, auch für Regionalspieler stellen sich schnell Erfolge ein. Natürlich lassen sich verschiedene Schwierigkeitsstufen einstellen, sodass auch Ball- und Tastenkünstler auf ihre Kosten kommen.

Dabei fällt allerdings auf, dass die Bewegungen der Spieler auch ohne direkte Befehle ausgesprochen natürlich und nachvollziehbar wirken. Die Zeiten sind vorbei, in denen die Blutgrätsche das einzige Mittel war, um einen Angriff zu stoppen. Da wird gerempelt, gestoßen und am Trikot gezerrt. Die Verteilung und Häufigkeit der Verwarnungen ist jedoch nicht immer ganz nachvollziehbar, aber das ist sie ja in echten Spielen auch nicht.

1 von 8

Fifa WM 2010

Wayne Rooney und zehn Komparsen.Wayne Rooney und zehn Komparsen.

"Wenn wir alle Spiele gewinnen, können wir Weltmeister werden" (Horst Hrubesch)

Grafisch ist EA Sports auf dem Stand von Fifa 10 stehengeblieben. Jeder Spieler ist zwar sofort zu erkennen, wirkt aber noch immer sehr maskenhaft. Der Einmarsch bringt echtes Gänsehautgefühl, die Stadien sind wahre Hexenkessel mit grell geschminkten Fans und Konfettiregen. Da ist es schon beinahe als Skandal zu bezeichnen, dass der Faltenwurf in den Trikots bei den meisten Akteuren gleich aussieht. Nach dem Anpfiff schaut alles erst einmal so aus wie immer, nur halt noch ein bisschen schöner.

Zusätzliche Atmosphäre erzeugen auch die gelegentlich eingeblendeten Trainer, die sich am Spielfeldrand über Schiedsrichterentscheidungen aufregen oder Einwechselspielern letzte Anweisungen erteilen. Direkten Einfluss aufs Spiel hat das allerdings nicht. Genauso wenig wie die Kommentare der Sprecher, die zwar nach wie vor Phrasen dreschen, aber zumindest abwechslungsreich und in den meisten Fällen passend zum Geschehen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

For Honor und blutige Nahkämpfe: Ubisoft setzt auf die Online-Karte

Endlich ist es da. Mit For Honor holt Ubisoft zum großen Rundumschlag aus. Wen das Nahkampf-Spiel damit von den (...) mehr

Weitere Artikel

Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Atari am Arm: Mit dieser Smart Watch könnt ihr Klassiker unterwegs zocken

Die Gameband mit Arcade-Klassiker Pong Gaming-Gigant Atari ist aktuell dabei, die erste Smart Watch mit ausgewiesenem Sp (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Fifa Fussballweltmeisterschaft 2010

Alle Meinungen

Fifa Fussball-WM 2010 (Übersicht)