Test CSI 4 - Seite 3

Meinung von Clemens Eisenberger

Alles in allem ist "CSI: Mord in 3 Dimensionen" kein schlechtes Spiel. Dies liegt aber hauptsächlich an den gelungenen Stories von Max Allen Collins sowie der teilweise originalgetreuen und sehr guten Synchronisation. Die technische Umsetzung des guten Grundkonzepts weist aber deutliche Mängel auf. So ist die Grafik bei weitem nicht mehr zeitgemäß, da die Objekte allesamt ohne Details auskommen müssen und auch die Animationen hätten besser sein können. Unterm Strich bleibt ein "nettes" Merchandising-Produkt für "CSI"-Fans, die das in der Serie "Gelernte" auch mal gerne selbst ausprobieren möchten. Fans spannender Krimigeschichten können ebenfalls zugreifen - allerdings sollten diejenigen nicht viel Wert auf die grafische Umsetzung legen.

67

meint: Wie die drei Vorgänger ein durchdachtes Knobelspiel mit zahlreichen Beweisstücken, das am die Qualität der Serie nicht heranreicht. Diesmal mit 3D-Optik.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CSI 4 (Übersicht)