Test MGS Peace Walker - Seite 2

Auch in Peace Walker wichtig: CQC-Nahkampftechniken.Auch in Peace Walker wichtig: CQC-Nahkampftechniken.

Eine verwickelte Storyline

Nukleare Bedrohung? Richtig, gemeinsame Hintergrundgeschichte der Metal-Gear-Teile ist stets, dass ein Roboter (Mech) oder ein Nuklearpanzer (Metal Gear Solid 3) den Weltfrieden bedroht. Ansonsten sind ein Markenzeichen der Metal-Gear-Stories immer auch politische und andere Verwicklungen sowie diverse Zeitsprünge zwischen den Teilen. Spielen die ersten beiden Metal Gears, die übrigens noch nicht in 3D waren, sondern das Spielgeschehen von oben zeigten, in den 1990er Jahren, so dreht es sich bei den ersten beiden Metal Gear Solid-Spielen um Ereignisse nach dem Jahr 2000.

In Metal Gear Solid 3 (PS2) jedoch erfolgt ein Sprung in die Vergangenheit in die 1960er, und Held des Spieles ist nicht mehr Solid Snake, sondern sein Vater Naked Snake, der am Ende gegen seine geliebte, aber verräterische Mentorin The Boss antreten muss, die einst mit ihm gemeinsam die Nahkampftechnik CQC (Close Quarters Combat = "Kampf auf engem Raum") entwickelte.

Metal Gear Solid: Portable Ops (PSP) schließlich ist 1970 angesiedelt und führt Naked Snakes Erlebnisse fort.

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots (PS3) handelt wiederum in der Zukunft, nämlich 2014, und hat Solid Snakes Kampf gegen einen bösen Gendefekt und seinen ebenso bösen Zwillingsbruder Liquid Snake zum Inhalt.

Das Hauptquartier wächst und gedeiht.Das Hauptquartier wächst und gedeiht.

Wir bauen einen Festungsstaat

Um welche Story geht es aber im aktuellen Teil? Peace Walker handelt im Jahr 1974, also zehn Jahre nach den Ereignissen von MGS3 und auch nach MGS: Portable Ops. Naked Snake (nun: Big Boss) ist immer noch traumatisiert von dem Umstand, dass er seine verräterische Mentorin beseitigen musste. Er hat die USA verlassen und die Militaires sans frontieres (MSF) gegründet, die denen zur Seite stehen, die ihre Hilfe benötigen. So beginnt das Spieltutorial mit einem Training, in dem Snake den Neulingen von MSF einige Kampftricks beibringt. Da schneit Besuch herein in Form des Professors Galvez und seiner Praktikantin Paz. Sie stammen aus Costa Rica, ein Land, das per Verfassung keine Armee unterhalten darf. Nun hat sich dort aber eine mit dem neuesten Equipment ausgestattete Söldnertruppe breit gemacht, und Snakes Team soll auskundschaften, was diese Söldner denn im Schilde führen. Als Belohnung winkt ein festes Hauptquartier für die MSF in der Karibik - wer die Originalgeschichte des ersten Metal-Gear-Teils kennt, ahnt schon, zu was der Stützpunkt einst werden wird...

Das ist allerdings nicht die einzige Motivation für Big Boss Snake. Auch eine Kassettenaufnahme aus dem Jahre 1973, auf der er die Stimme seiner ehemaligen Mentorin zu erkennen glaubt, spielt für Snake eine Rolle, um den Geschehnissen in Costa Rica auf den Grund zu gehen, und schon führt Mission zu Mission.

Schon beim ersten Bosskampf ist die richtige Ausrüstung essentiell.Schon beim ersten Bosskampf ist die richtige Ausrüstung essentiell.

Große Spieltiefe durch viele Ausrüstungsmöglichkeiten

Wobei sich das Spielprinzip in den Missionen im Prinzip wenig abhebt von den früheren MGS-Teilen. Neuerungen gibt es dennoch: Beispielsweise wurden die CQC-Nahkampf-Techniken überarbeitet, so dass sich schnell mehrere Feinde gleichzeitig ausschalten lassen; und ein Rundstrahlsensor macht die Geräusche in der Umgebung sichtbar. Generell lassen sich die Missionen ganz unterschiedlich angehen, je nachdem, welche Ausrüstung man sich vorab zurechtlegt: Versucht man, im Tarnanzug bis zuletzt unerkannt zu bleiben, setzt man gar "nackt" (die Hose bleibt aber an) alleine auf Beweglichkeit, oder geht man im Kampfanzug rustikaler zu Werke? Sinn macht es auch, zunächst einen Level schleichend zu erkunden, und sich dann im nächsten Durchgang auf die Kämpfe einzulassen.

Die Verbesserung der Ausrüstung kann dabei durch den Ausbau der MSF-Basis voran getrieben werden. Mit der bereits oben beschriebenen Rekrutierungsmethode, die aus bewusstlosen Feinden später fleißige Untergebene macht - zuweilen nach einer gewissen Bedenkzeit im Bunker - gewinnt ihr Personal hinzu, das ihr einteilen dürft: Sollen sie neue Waffen und Gegenstände erforschen, im Kampfteam auf Außeneinsätze geschickt werden und Beute nach Hause bringen, oder in der Kantine die Moral der Truppen stärken oder im Lazarett die Verwundeten verarzten? Mit den Charakteren, die ihr in das Kampfteam eingeteilt habt, könnt ihr übrigens - ähnlich wie in MGS: Portable Ops - auch in Missionen losziehen und weitere Kampferfahrung für sie sammeln.

Dieses Video zu MGS Peace Walker schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

MGS Peace Walker (Übersicht)